Netscape 8 verträgt sich wieder mit dem Internet Explorer

Erste Version beschädigte die XML-Rendering-Funktionen des Microsoft-Browsers

Netscape hat für den Ende Mai eingeführten Browser Netscape 8 ein Update veröffentlicht, das die Inkompatibilität mit dem Internet Explorer beseitigen soll. Nach wenigen Tagen wurde bekannt, dass die Netscape-Software die XML-Rendering-Funktionen des Explorers in Mitleidenschaft zieht. Mit der Version 8.0.2 soll dieses Problem nun der Vergangenheit angehören.

Einen Schuldigen hat Netscape in diesem Zuge auch benannt: Microsoft. Die Dokumentation des Internet Explorers sei fehlerhaft gewesen, daher konnte es zu dem Problem kommen. Ein Sprecher von Microsoft wollte sich dazu nicht äußern.

Bei dem jetzt veröffentlichten Update handelt es sich bereits um den zweiten Patch des Netscape-Browsers. Die erste Aktualisierung war schon nach einem Tag nötig, da die Entwickler irrtümlicherweise davon ausgingen, gegen die Lücken des zugrunde liegenden Firefox 1.0.3 immun zu sein.

In Netscape 8.0.2 wurden nach Angaben von Netscape neben dem Explorer-Bug auch andere Probleme beseitigt. Zudem sei die Performance verbessert worden. Offenbar sind mit der Software aber nicht alle Anwender zufrieden. So berichten einige Nutzer in einem Forum auf der Netscape-Website, dass die Version 8.0.2 mehrfach abgestürzt sei.

Netscape 8.0.2 kann nur komplett heruntergeladen werden, ein Patch für ältere Versionen ist nicht verfügbar. Auch das enthaltene Update-Tool zeigt die neue Version nicht an.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Netscape 8 verträgt sich wieder mit dem Internet Explorer

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *