Google vor dem Start einer Videosuchmaschine

Dienst soll im Internet verfügbare Filme auffindbar machen

Google will innerhalb der nächsten zwei Monate eine Suchmaschine für nur im Internet verfügbare Videos vorstellen. Dies berichten unternehmensnahe Kreise, die jedoch nicht genannt werden wollen. Ein entsprechender Dienst für das Durchsuchen von aufgezeichneten TV-Shows ist derzeit in der Experimentierphase.

Ein Vertreter von Google hat bestätigt, dass ein neuer Service kommen soll, wollte sich zu genauen Zeitplänen aber nicht äußern. Zehn Sekunden eines Videoclips könne ein Anwender sehen, bevor er auf die Website weitergeleitet wird, auf der ein Clip gehostet wird.

Videosuche hat in letzter Zeit zunehmend das Interesse der großen Suchmaschinen wie Google und Yahoo auf sich gezogen. So versprechen sich die beiden Unternehmen höhere Werbeumsätze, da auch Unternehmen angesprochen werden können, die bislang nur im TV ihre Produkte promoten.

Langfristig will Google einen Premium-Videodienst anbieten, von dem Filme in voller Länge abgerufen werden können. Ein entsprechendes Bezahlsystem sei derzeit in Vorbereitung. Derzeit verhandle Google mit Content-Anbietern wie Hollywood-Studios.

Einige von ihnen zeigen sich den Plänen des Unternehmens gegenüber aber eher reserviert. Ein Anbieter, der nicht genannt werden wollte, sagte, dass derzeit noch nicht klar sei, welche Rechte Google bekommen soll und welche beim Anbieter verbleiben sollen, der Traffic auf seine Site bringen will.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google vor dem Start einer Videosuchmaschine

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *