Efunds schnappt sich Prepaid-Spezialisten Wildcard

E-Payment-Anbieter legt für die Übernahme 228,8 Millionen Dollar auf den Tisch

Efunds, ein Anbieter auf dem Gebiet des elektronischen Zahlungsverkehrs, hat sich den Prepaid-Spezialisten Wildcard Systems an Bord geholt. Efunds wird für die Übernahme rund 228,8 Millionen Dollar (minus einer Rate von 22,8 Millionen Dollar) auf den Tisch legen, teilte das Unternehmen heute in einer Aussendung mit. Darüber hinaus soll bei Erreichen eines bestimmten Umsatzziels im Jahr 2006 eine Prämie von bis zu 58,8 Millionen Dollar gezahlt werden. Die Transaktion soll bereits Anfang Juli 2005 abgeschlossen sein.

„Diese Übernahme ist ein wichtiger Schritt für die Umsetzung von Efunds strategischem Ziel, das Angebot elektronischer Zahlungsformen zu erweitern“, freute sich Efunds-CEO Paul Walsh. In dem Maße, wie die Branche vom papiernen zum elektronischen Zahlungsmittel übergehe, wachse auch die Nachfrage nach Lösungen wie dem Prepaid- und Guthabensystem. Nach Berechnungen der Unternehmensberatung Mercator Advisory Group soll der Prepaid-Markt in den kommenden fünf Jahren um mehr als 20 Prozent wachsen.

Nach der Übernahme rechnet Efunds für das laufende Geschäftsjahr nun mit einem satten Umsatzplus. Statt der zuvor in Aussicht gestellten Steigerung um acht bis zwölf Prozent prognostiziert das Unternehmen nun ein Wachstum von 18 bis 22 Prozent auf 509 bis 526 Millionen Dollar. Der Nettoertrag soll sich auf 47 bis 48,5 Millionen Dollar belaufen.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Efunds schnappt sich Prepaid-Spezialisten Wildcard

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *