TDK: Blue-ray-Disk mit 100 GByte Speicherkapazität

Prototyp bietet doppelt so viel Speicher wie aktuell vorgesehen

TDK hat den Prototypen einer beschreibbaren Blu-ray-Disk mit einer Speicherkapazität von 100 GByte Speicherkapazität entwickelt. Die Silberscheibe bietet damit das doppelte Fassungsvermögen und die doppelte Aufzeichnungsgeschwindigkeit der aktuellen Spezifikation für Blu-ray-Disks.

Laut TDK können Daten mit einer Geschwindigkeit von 72 Megabit pro Sekunde auf die Disk geschrieben werden. Das entspreche einer Verdopplung der in der Spezifikation festgelegten Transferrate von 36 MBit/s. Die höhere Schreibgeschwindigkeit sei durch Weiterentwicklungen der Aufzeichnungsschichten erreicht worden. Der Blu-ray-Prototyp hat vier Schichten zu je 25 GByte.

Die hohe Kapazität sei auf die Zusammensetzung der anorganischen Schicht und den engen Spurabstand zurückzuführen. Auf ein Cartridge kann Toshiba bei seiner Disk verzichten, da die Oberfläche durch eine spezielle Beschichtung vor Verschmutzungen, Fingerabdrücken und Staubablagerungen geschützt wird. Die Kratzfestigkeit sei dadurch um das 100-fache erhöht worden.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu TDK: Blue-ray-Disk mit 100 GByte Speicherkapazität

Kommentar hinzufügen
  • Am 10. Juni 2005 um 2:29 von Herbert Dummfisch

    Aaaaaalso…
    …wiederbeschreibbar würde mich sowas arg reizen.

    Mein Verhalten bei CDR und CDRW zeigt jedenfalls eine eindeutige Tendenz Richtung RW…

    Packet-Writing ist trotz geringerer Kapazität pro Silberscheibe mein Favorit, aber die Software (Linux und Win98) legt mir Steine in den Weg…

    Hallo Industrie: Ich hab hier ca 1/2 Terabyte Daten… ich brauch einen günstigen Weg, dies zu backuppen!

    • Am 10. Juni 2005 um 8:57 von Bandwurm

      AW: Aaaaaalso…
      Der billigste Weg ist wohl immer noch sowas komprimiert auf eine zweite Harddisk zu schaufeln. Bandsicherungen in der größenordnung sind auch teuer und bei DVDs habe ich immer das Problem mit langen Namen und Systemdateien, bei üblichen Brennprogrammen…

    • Am 11. Juni 2005 um 1:00 von Fritz

      AW: Aaaaaalso…
      Die Software (Linux und Win98) legt dir Steine in den Weg?? Ich würde eher sagen: _DU_ legst dir selbst Steine in den Weg, wenn du auf dieser Software beharrst!

  • Am 11. Juni 2005 um 9:48 von ugurtan erul

    Artikel: TDK: Blue-ray-Disk mit 100 GByte Speicherkapazität
    haltbarkeit und aufname-qualitaet von CD’s sind fragwürdig.( Nicht hör-qualitaet sondern aufnahme-material). Meine alte LP’s sind ewig und immer noch gut zu benutzen.Aber CD’s sind nicht zu trauen. Irgen wie verlieren sie die ton und nicht ewig zu benutzen. Ausserdem zu sehr empfindlich.Empfindlicher als LP’s . Öfter CD aufname fehler macht mich verrückt. Jetz kommt noch höhere aufname kapazitaet. wird es wirklich besser ? Ich habe sehnsucht meine 9.5 magnetbaender; Ich habe keine vertrauen mehr für höherespeicherkapazitaet von CD’s . Lieber weniger kapazitaet aber sichere Aufnamematerial.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *