Dell will PC-Premiummarke einführen

Dell will in diesem Herbst eine PC-Premiummarke einführen, in deren Rahmen Desktops und Notebooks im Preisbereich zwischen 1200 und 3500 Dollar angeboten werden sollen.

Die Rechner sollen über der Inspiron und Dimension-Reihe angesiegelt sein. „Sehen sie das als Lexus in unserer Palette“, verdeutlicht Dell Vice President Mike George die Positionierung der Marke unter Anspielung auf die in den USA erfolgreiche Toyota-Luxuslimousine. Ein Name wurde noch nicht genannt.

Die ersten Rechner seien den aktuellen XPS-Modellen äußerlich sehr ähnlich, später sollen dann deutlichere DIfferenzierungen gemacht werden. Neben den gängigen Formfaktoren will Dell auch neue Ansätze realisieren. Einzelheiten nannte George dazu jedoch nicht.

Die Einführung werde von einer groß angelegten Marketingkampagne begleitet, die Überschneidungen mit den Consumer-Produkten wie LCD-TVs verdeutliche. Trotz stabiler Verkäufe der Highend-Serien Dimension- und Inspiron habe Dell eine Nachfrage nach noch besseren Rechnern ausgemacht.

Bislang gebe es hier noch keinen dominierenden Anbieter. „Wir konkurrieren um diese Kunden mit Unternehmen wie Hewlett-Packard, Sony, Apple und Alienware“, so George. Die neuen Premium-Systeme sollen auch mit erweitertem Support kommen.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Dell will PC-Premiummarke einführen

Kommentar hinzufügen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *