Dell: Desktop mit theoretischen 1,5 Terabyte Speicherplatz

Konstellation mit drei SATA-2-Platten allerdings im Onlineshop nicht konfigurierbar

Dell hat einen PC mit bis zu 1,5 Terabyte Speicherkapazität vorgestellt. Es handelt sich um ein Modell der auf Spieler zugeschnittenen Reihe Dimension XPS. Die neue Version nennt der Hersteller Gen5.

Die Speicherkapazität kommt dadurch zustande, dass Dell das Gerät mit bis zu drei Serial-ATA-2-Platten ausliefert, die bei Dell jetzt mit bis zu 500 GByte verfügbar sind. Das Unternehmen ist nach eigenen Angaben der erste PC-Hersteller, der die großen SATA-2-Platten verbaut.

Der Rechner kann außerdem mit Dual Core-CPUs von Intel wie dem Neuen Pentium D 840 und DDR2-Arbeitsspeicher konfiguriert werden. Das Mainboard setzt den Chipsatz Intel 955X ein. Es bietet außerdem je eine Steckkarte für die PCI-Express-Standards x1, x4 und x16.

Eine von Dell empfohlene Standardkonfiguration ist ab 1399 Euro verfügbar, allerdings mit lediglich 160 GByte Plattenspeicher. Eine Konfiguration mit den maxmalen 1,5 Terabyte Speicherplatz ist im Online-Shop gar nicht vorgesehen.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Dell: Desktop mit theoretischen 1,5 Terabyte Speicherplatz

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *