1&1: Billig-Flat auch mit 6-MBit-DSL nutzbar (Update)

Bislang schnellster Breitband-Anschluss ab 1. Juni zum 3-MBit-Preis

Nachdem die Telekom in der vergangenen Woche mit T-DSL 6000 die bislang schnellste Breitband-Version vorgestellt hat, bringen sich nun die Reseller in Position. So hat 1&1 angekündigt, dass „1&1 DSL 6016“ ab dem 1. Juni mit 24,99 Euro zum gleichen Preis wie die alte 3-MBit-Variante zur Verfügung stehen wird. Letztere entfällt ersatzlos. Auch die Billig-Flats für 6,99 Euro beziehungsweise 9,99 Euro können mit dem neuen Angebot genutzt werden.

Eine Bereitstellungsgebühr fällt bei 1&1 DSL 6016 nicht an, Wechsler bekommen im Rahmen einer bis zum 30. Juni befristeten Aktion die Flatrate drei Monate lang kostenlos, sparen also maximal 29,97 Euro.

Um die Dienste von 1&1 nutzen zu können, müssen Anwender auch die hauseigenen DSL-Anschlüsse nutzen, Kunden der T-Com müssen also wechseln. Für den im Angebotpreis integrierten VoIP-Dienst verspricht 1&1 aufgrund des erhöhten Upstreams von 512 KBit/s vier parallel mögliche Gespräche.

1&1 DSL 6016 ist ab sofort buchbar. Pressesprecher Michael Frenzel sagte gegenüber ZDNet, dass bestehende Kunden ab Juli auf den neuen Tarif umsteigen können. Die Erhebung einer Gebühr sei nicht geplant. Nutzer von 1&1 DSL 3072 würden nicht automatisch umgestellt, sondern müssten selbst aktiv werden. Auch für Nutzer der inzwischen aus dem Programm gestrichenen Volumentarife will 1&1 Upgrade-Optionen bieten.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

5 Kommentare zu 1&1: Billig-Flat auch mit 6-MBit-DSL nutzbar (Update)

Kommentar hinzufügen
  • Am 28. Mai 2005 um 9:57 von Marian

    T-DSL Kündigen? Völliger Quatsch!
    1und1 übernimmt als Reseller den T-DSL Anschluß wenn man schon einen besitzt also bitte bloß nicht den T-DSL Anschluß kündigen wenn ihr wechseln wollt sonst habt ihr nämlich gar keinen mehr!

    Anm. d. Red.: Sie haben Recht, die Formulierung war so nicht richtig und wurde geändert. Es sollte lediglich zum Ausdruck kommen, dass die 1&1-Dienste nicht mit einem T-Com-Anschluss genutzt werden können.

  • Am 28. Mai 2005 um 19:33 von Martin

    3 Monate keine Grundgebühr??
    Habe ich den Artikel falsch verstanden??
    Wie setzen sich die 74,97 Euro zusammen. Meiner Meinung nach ist es eine 3monatige Grundgebühr-Befreiung der Flat (also 3×9,99 = 29,97 Euro) und nicht der DSL-Anschlussgebühren.
    Was meint ihr?

    • Am 29. Mai 2005 um 5:36 von Arnold

      AW: 3 Monate keine Grundgebühr??
      Ist schon richtig – die Befreiung bezieht sich auf die Grundgebühr (24,99 € / Monat) und nicht auf die Flat (6,99 € bzw. 9.99 € /Monat).

    • Am 29. Mai 2005 um 18:36 von Notte

      AW: AW: 3 Monate keine Grundgebühr??
      Falsch.
      Bezieht sich auf den Zugangstarif, also die Flat.
      aus dem 1und1 Kleingedruckten:
      "(…)Für Kunden, die bereits über einen T-DSL Anschluss verfügen, entfällt für 3 Monate die Grundgebühr bei den 1&1 Zugangstarifen.(…)"

    • Am 29. Mai 2005 um 18:50 von Arnold

      AW: AW: AW: 3 Monate keine Grundgebühr??
      Also ich les das bei 1&1 etwas anders:
      "Für Kunden, die bereits über einen T-DSL Anschluss verfügen, entfällt für 3 Monate die Grundgebühr bei den 1&1 Zugangstarifen.
      "
      … Wäre für mich dann die Grundgebühr – sprich Zugang, und nicht die Gebühr für die Flat – sprich Flatrate

      Anm. d. Red.: Nach Aussage von 1&1 handelt es sich bei der Tarif-Grundgebühr um die Flatrate, es können also über drei Monate hinweg entweder jeweils 6,99 Euro oder 9,99 Euro eingespart werden. Der Artikel wurde entsprechend korrigiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *