T-Mobile: Handy-PDA Sidekick II ab 1. Juni für 99 Euro

Bis Ende des Jahres unbegrenzter Datentransfer

T-Mobile wird den Handy-PDA Sidekick II wie auf der CeBIT angekündigt hierzulande am 1. Juni auf den Markt bringen. Das Gerät soll im Tarif Relax 50, der für 15 Euro monatlich 50 Gesprächsminuten enthält, 99,95 Euro kosten. Um die Datenfunktionen zu nutzen werden zusätzliche 15 Euro fällig.

Bis zum Jahresende ist der monatliche Datenverkehr nicht limitiert. Durch einen Push-Service landen E-Mails automatisch auf dem Gerät. Ab dem 1. Januar 2006 erhält man für die monatlich 15 Euro 30 MByte Inklusivvolumen, jedes weitere MByte wird mit 1,90 Euro berechnet.

Das Gerät ermöglicht den Internet-Zugriff über GPRS, die Darstellung erfolgt über ein Farbdisplay mit einer Auflösung von 240 mal 160 Pixeln, das nach oben geschoben der Zugriff auf die QWERTZ-Tastatur freigibt. Ein Komprimierungsverfahren soll für den schnellen Aufbau der Webseiten sorgen. Der Sidekick II unterstützt den Instant Messaging-Dienst von AOL.

Sidekick II-Nutzer erhalten laut T-Mobile eine persönliche Internetseite, die von jedem PC mit Internetanbindung aus aufgerufen werden kann. Die Ergebnisse nahezu aller Aktionen mit dem Sidekick II werden nach Angaben des Unternehmens synchron auf dieser Seite gespeichert – beispielsweise Beispiel Bilder, Kontaktadressen und E-Mails.

Das Gerät ist 13 mal 6,6 mal 2,2 Zentimeter groß und 184 Gramm schwer, der Akku soll eine Standby-Zeit von 60 Stunden und eine Sprechzeit von 270 Minuten ermöglichen. Die eingebaute Kamera erlaubt Schnappschüsse in VGA-Qualität, das Gerät verfügt über klassische Organizer-Funktionen wie Kalender und Notizen.

Sidekick II geschlossen
T-Mobile Sidekick II in geschlossener Form (Bild: T-Mobile)

Sidekick II offen
Das hochgeklappte Display gibt den Zugriff auf die QUERTZ-Tastatur frei (Bild: T-Mobile)

Themenseiten: Hardware, T-Mobile, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu T-Mobile: Handy-PDA Sidekick II ab 1. Juni für 99 Euro

Kommentar hinzufügen
  • Am 28. Mai 2005 um 13:10 von willet

    Noch so ein Geschwür, wo die Welt nicht braucht.
    Ich finde und auch viele meiner Mitarbeiter,das sich in diesem Sektor mehr und mehr Palmone durchsetzen wird, da selbst das derzeit kleinste Modell von Palmone flexibler und besser ist als dieser Ackerkick.Oder was meint ihr dazu?

    • Am 29. Mai 2005 um 9:29 von Mainsurfer

      AW: Noch so ein Geschwür, wo die Welt nicht braucht.
      Dem kann ich insosweit nur beipflichten. Ich selbst nutze eine PalmOne Treo 600. Und im Vergleich zur Größe, z. B. gegen einen MDA III ist der Treo sehr "handlich" Die Funktionen sind eh fast identisch. Ausserdem gibt es eine Riesenauswahl an guter Software.

  • Am 30. Mai 2005 um 6:51 von Herbert

    1,90 pro Megabyte ?
    interessante Preisgestaltung… 23mal höhere Kosten als für vergleichbaren Traffic auf der DSL-Verbindung… und niemand sagt dazu, dass in 100kB Blöcken abgerechnet wird… 10 Fehlversuche für eine GPRS Verbindung kosten dann eben auch 1,90 Öre. Aber ein paar Leutchen werden sich bestimmt finden die auf sowas reinfallen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *