Videoseven stellt drei LCD-TVs vor

Eingeschränkte Zukunftssicherheit aufgrund des fehlenden Digitaleingangs

Videoseven präsentiert mit den Geräten V7 LTV 20E, 27C und 30C drei neue LCD-TVs mit Bildschirmdiagonalen von 20, 27 und 30 Zoll. Das 20-Zoll-Modell ist ab Anfang Juni für 429 Euro erhältlich, die größeren Varianten ab Ende Mai für 829 beziehungsweise 899 Euro.

Der V7 LTV 30C verfügt über eine Auflösung von 1280 mal 768 Pixeln, Helligkeit und Kontrast gibt der Hersteller mit 550 Candela pro Quadratmeter beziehungsweise 600:1 an. Laut V7 Videoseven liegt die Reaktionszeit des Panels bei 16 ms, der horizontale und vertikale Einblickwinkel bei jeweils 170 Grad.

Das 27-Zoll-Modell V7 LTV 27C verfügt über eine Auflösung von 1280 mal 768 Pixeln, hat ansonsten aber dieselben Eigenschaften wie sein 30-Zoll-Pendant. Der als Einsteigermodell positionierte V7 LTV 20E hat eine Auflösung von 640 mal 480 Pixeln, Helligkeit und Kontrast sind mit 450 Candela pro Quadratmeter beziehungsweise 400:1 angegeben. Die Reaktionszeit beträgt nach Herstellerangaben 16 ms.

Wie das Unternehmen auf Nachfrage von ZDNet bestätigte, verfügt keines der Geräte über einen digitalen Eingang. Dies sei erst für die nächste Generation geplant, die im September erscheinen soll. Um die Zukunftssicherheit der jetzt vorgestellten LCD-TVs ist es damit eher schlecht bestellt.

Test
Schönling ohne Digitaleingang (Bild: Videoseven)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Videoseven stellt drei LCD-TVs vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *