Behörde setzt auf VoIP

Stadtverwaltung in Goch am Niederrhein will bürgerfreundlicher werden

VoIP setzt sich nicht nur in privaten Haushalten durch, auch in Amtsstuben wagt man sich nun an die Internet-Telefonie heran. So hat die Stadtverwaltung in Goch am Niederrhein einen Wechsel zur VoIP-Lösung von Swyx angekündigt.

„Die Software greift auf gewohnte Elemente, die jeder vom Telefon kennt, zurück. Sie ist deshalb kaum erklärungsbedürftig“, zeigt sich der Systemintegrator Christoph Kühnapfel überzeugt. Jeder Anrufer werde zu seinem direkten Ansprechpartner durchgestellt oder zumindest zu einer persönlichen Mailbox. Aus dieser Mailbox sei ein sofortiger Rückruf möglich. „Das erhöht die Bürgerfreundlichkeit der Behörde immens“, so der IT-Fachmann.

Durch die Nutzung des PC-Netzes für die interne Kommunikation sollen sich vor allem mittelständischen Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen neue Möglichkeiten bieten. Niemand müsse sich mehr Nummern merken oder sein Telefon programmieren.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Behörde setzt auf VoIP

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *