Londons Busnetz erhält satellitengestütztes Betriebsleitsystem

Auftrag von 175 Millionen Euro für Siemens Vdo Automotive und Siemens Business Services

Siemens liefert dem Verkehrsverbund „Transport for London“ ein Betriebsleitsystem, das die rund 8000 Busse der britischen Hauptstadt per Satellit orten und überwachen soll. Der Auftrag hat ein Volumen von rund 175 Millionen Euro.

Das neue Betriebsleitsystem soll wartenden Fahrgästen künftig unter anderem auf elektronischen Displays an rund 2000 Bushaltestellen in London genauere Ankunftszeiten anzeigen. Dazu sollen innerhalb der nächsten vier Jahre die Fahrzeuge der 30 privaten Busunternehmen des Londoner Verkehrsverbundes neu ausgerüstet werden. Die Technik liefert Siemens Vdo Automotive, Siemens Business Services installiert das System und betreibt zehn Jahre lang die IT-Infrastruktur.

Das Busnetz von London zählt nach Angaben von Siemens mit rund 700 Linien zu den weit verzweigtesten und dichtesten der Welt. Es befördere jeden Werktag rund sechs Millionen Fahrgäste. Das Projekt ist Teil eines Investitionsprogramms mit einem Gesamtvolumen von 14,7 Milliarden Euro. Damit sollen die bestehende Infrastruktur verbessert und neue Vorhaben realisiert werden.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Londons Busnetz erhält satellitengestütztes Betriebsleitsystem

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *