Mietsoftware bringt Salesforce.com gute Ergebnisse

Gewinn steigt auf 4,4 Millionen Dollar

Der kalifornische Mietsoftware-Anbieter Salesforce.com hat im ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres mit seinem Geschäftsmodell hohe Gewinnzuwächse erzielt. Salesforce.com bietet seinen Kunden CRM (Customer Relationship Management)-Software nach dem On-Demand-Prinzip an. Das Unternehmen, das auch in der Schweiz, Deutschland und Österreich aktiv ist, konnte in Q1 den Nettogewinn verzehnfachen, allerdings von einer schwachen Basis aus.

Der Umsatz wurde auf 64,2 Millionen Dollar beinahe verdoppelt. „Wie haben bei den Kunden einen Erfolg in einem ungeahnten Ausmaß und das zu einer Zeit, da Anbieter von Business-Software mit keinen guten Zahlen aufwarten und den Markt, die Industrie und die Kunden enttäuschen“, sagte Salesforce.com-CEO Marc Benioff. „Unternehmen wollen keine teure Business-Software kaufen. Sie wollen preisgünstige, leicht zu handhabende Systeme wie wir sie bieten“, so der Manager.

Salesforce.com hat im Berichtszeitraum den Nettogewinn von 437.000 Dollar im Vorjahr auf 4,4 Millionen Dollar (vier US-Cent je Aktie) gesteigert. Damit wurden die strengen Erwartungen der Wall-Street-Analysten überschritten, die von einem Profit von drei US-Cent ausgegangen waren. Für das gesamte laufende Geschäftsjahr erwartet das Unternehmen nunmehr einen Gewinn in der Bandbreite zwischen elf und 14 US-Cent und einen Umsatz zwischen 297 und 302 Millionen Dollar.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mietsoftware bringt Salesforce.com gute Ergebnisse

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *