Hush: Lüfterloser PC mit Athlon 64 4000+

System wird mit der 64-Bit-Version von Windows XP ausgeliefert

Hush Technologies hat mit dem ATX64 einen lüfterlosen PC mit AMD Athlon 64 4000+ vorgestellt. Ausgeliefert wird das System mit der erst kürzlich veröffentlichten 64-Bit-Version von Windows XP Professional. Die Preise bewegen sich im Bereich von 3500 Euro.

Das System basiert neben dem Athlon 64 auf dem VIA K8T800 Pro-Chipsatz. An Bord sind 1024 MByte DDR400-RAM, eine 400-GByte-Festplatte sowie eine ATI Radeon X800 Pro-Grafikkarte mit 128 MByte Speicher. Für die Verbindung zur Außenwelt sorgt eine Gigabit-Netzwerkkarte. Das System bietet Acht-Kanal-Audio.

Der Rechner ist in einem Bronze eloxierten Gehäuse untergebracht und verzichtet gänzlich auf Lüfter. Die von den Komponenten erzeugte Wärme wird über Heatpipes an die am Gehäuse angebrachten Kühlrippen abgeführt.

Die Systeme von Hush sind auf der Homepage des Unternehmens individuell konfigurierbar, in der vorgestellten Version kostet das Gerät rund 3500 Euro.

Der lüfterlose Athlon 64-PC kommt in einem Bronze eloxierten Gehäuse (Bild: Hush Technologies)

Die von den Komponenten erzeugte Wärme wird über Heatpipes an die am Gehäuse angebrachten Kühlrippen abgeführt (Bild: Hush Technologies)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

11 Kommentare zu Hush: Lüfterloser PC mit Athlon 64 4000+

Kommentar hinzufügen
  • Am 12. Mai 2005 um 21:25 von Mister Pentium

    Hush-dich weg vom Frühling
    Die Kühlrippen sind Staubfänger und der Rest eloxierter Highcost-Müll (AMD).

    • Am 12. Mai 2005 um 23:18 von Tobain

      AW: Hush-dich weg vom Frühling
      Na wer was leises will, das nötige Geld hat und zusätzlich auf viel Leistung steht, warum sollte er das teil nicht kaufen wollen?

      PS: Ein Pentium (Intel) ist da auch nicht besser :o)

    • Am 13. Mai 2005 um 1:39 von meyster

      AW: AW: Hush-dich weg vom Frühling
      ist schon etwas übertrieben, gleich ca. 2500 EUR für das Kühlsystem zu verlangen. Und je nach Raumtemperatur, wird das System sicherlich dann doch an die Leistungsgrenze stoßen.

      Es gibt heutzutage so schöne und leise Lüfter für wenig Geld. Da ist sowas schon pure Geldverschwendung.

    • Am 13. Mai 2005 um 8:36 von Mister Pentium

      AW: AW: AW: Hush-dich weg vom Frühling
      Es gibt für das Geld schon lautlose Magnesion-AMD-Notebooks, die praktisch gleiche Leistung bringen. Von den Anschlußmöglichkeiten sind die gleichwertig gut/schlecht. Denn in das Eloxiergehäuse passt auch fast nix mehr hinein und in eine Notebooktasche zwecks einfachem Transport geht auch nicht – da reißen diese Kühlrippen die Tasche schnell kaputt. Was soll das Gerät – so überflüssig wie ein Kropf!!!

    • Am 13. Mai 2005 um 9:24 von mm00081

      AW: AW: AW: AW: Hush-dich weg vom Frühling
      Mannomann. Hört auf zu heulen, man muss ja nicht alles kaufen. Das geht mir tierisch auf den Keks, das jedes neue Release erstmal auswelchengründenauchimmer schlecht gemacht wird. Als wenn es sonst nix gäbe, worüber man sich mal konstruktiv den Kopf zerbrechen könnte. Wer sowas hier mag und das Geld über hat, soll das Geld raushauen. Ist doch ein nettes System.
      So.

    • Am 13. Mai 2005 um 9:46 von Mister Pentium

      AW: AW: AW: AW: AW: Hush-dich weg vom Frühling
      Wenn Edelgeräte verkauft werden sollen, vor allem in der schnellebigen Computerbranche (Mehrkernige Notebook-Prozessoren werden schon in wenigen Monaten das Ding leistungsmäßig alt aussehen lassen), dann muß durch Design und edle Verarbeitung "ein Wert" geschaffen werden. Das ist bei diesem Ding meiner Meinung nach definitiv NICHT der Fall! Da genügt es schon lange nicht mehr ein wenig zu eloxieren…

    • Am 13. Mai 2005 um 10:51 von mm00081

      AW: AW: AW: AW: AW: AW: Hush-dich weg vom Frühling
      Der Wert ist vorhanden. Die Technik ist auf dem neuestem Stand (CPU ist ok, HDD völlig ausreichend, GraKa absolut überdimensioniert, LAN sowieso, RAM ok), über das Design kann man sich streiten, ist aber kompakt und ganz ok. Und halt ohne Lüfter mal ganz ruhig. Die Technik würde man im Discount auch nicht unter 1200 Euro bekommen, mit den günstigsten Komponenten und dazu in laut und Einheitsdesign.
      Das Ding ist nunmal etwas exklusiver und damit auch der Preis. Ich würds nie kaufen, finds aber ok.

    • Am 13. Mai 2005 um 11:04 von Mister Pentium

      AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: Hush-dich weg vom Frühling
      Das ist der Punkt, ich frage mich für welche Zielgruppe ist dieses Gerät geschaffen. Fast gleichwertige hochwertig verarbeitete Notebooks (mit Pipes etc.), auch lautlos, gibt es für den Preis massenweise. Für Edelgamer, die sowas neben Bearebone nutzen könnten (wegen Mobilität), ist die Graka mies, die brauchen immer das "schärfste", mit Lüfter! Also FÜR WELCHE ZIELGRUPPE ist das Gerät, ich erkenne KEINE! Denn Du willst das Gerät ja auch nicht kaufen…

    • Am 13. Mai 2005 um 13:30 von mm00081

      AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: Hush-dich weg vom Frühling
      Da wird es schon eine Zielgruppe geben. Dass das weder der 17jährige Gamer, Studenten oder Hausfrauen fürs Inet sind ist sowohl klar als auch beabsichtigt (nehm ich mal an).
      Aber wenn jemand weder Lust auf einen Eigenaufbau noch einen Standardrechner hat, den auch 3500 Euro nicht weiter stören, da er eh einen Rechner abseits der Arbeit will, wunderbar. Leise, "schick", Leistung im Überfluss. Wo ist das Problem? Wir leben nunmal in einer reinen Konsumgesellschaft, es gibt alles, nur eine Frage des Preises. Und es gibt IMMER Kunden dafür. Inwiefern das sinnvoll ist, naja.

    • Am 14. Mai 2005 um 7:32 von Blade

      AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: AW: Hush-dich weg vom Frühling
      Wenn jemand 3500€ für einen PC ausgibt, dann kann sich diese Person auch einen Bildschirm leisten, der weit über dem liegt, was die meisten zu hause stehen haben. Z.B. einen 25" LCD-Bildschirm.

      Und nun zeigt mir mal ein Notebook mit einem 25" Display!

    • Am 14. Mai 2005 um 9:58 von Mister Pentium

      AW: Hush-dich weg vom Frühling
      Notebook mit Beamer oder anderem externen großem TFT – so wie ich es auch benutze! Das ist dann doch wohl kein schlagendes Argument, HUSH – wie sind Eure Stückzahlen > 1000 denke ich mal!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *