Neuer Dialer nutzt Satelliten-Rufnummer

Offenbar Illegales Wählprogramm sorgt für Ärger bei Internet-Nutzern

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik warnt vor einem neuen Dialer, der sich über die Satelliten-Rufnummer 008813 einwählt und hohe Kosten verursachen kann. „Es handelt sich hierbei offensichtlich um einen weiteren Versuch von unseriösen Anbietern, die kundenfreundlichere Rechtslage mit genauen Anforderungen an Dialer durch die RegTP zu umgehen“, kommentiert die Behörde den neuen Schädling.

Illegal ist dieser unter anderem deshalb, weil er automatisch Verbindungen aufbaut – genau dies ist mit den neuen gesetzlichen Regelungen untersagt. Viele Telefonkunden hätten auf ihren Monats-Abrechnungen für März 2005 einen (oder mehrere) Posten vorgefunden, in denen Verbindungen zu Rufnummern mit der Vorwahl 008813 aufgeführt seien, so das Amt.

Die Vorwahl 008813 wird vom Netzbetreiber Arcor als Sonderrufnummer verwaltet und ist eigentlich für Verbindungen zum Satelliten-System Ellipso vorgesehen. Wer sich den Dialer eingefangen hat, muss mit hohen Forderungen rechnen: Der Preis für eine angefangene Minute einer solchen Verbindung beträgt mindestens 6,14 Euro. Die Nummer ist von Arcor zwar inzwischen gesperrt, die Forderungen stehen aber im Raum.

Das BSI empfiehlt betroffenen Kunden, gegen die entsprechenden Abrechnungspositionen ihrer Telefonrechnung beim zuständigen Netzbetreiber Einwendungen zu erheben. Der Netzbetreiber Arcor prüfe alle Einwendungen gegen die als auffällig in Erscheinung getretenen Rufnummern mit der Vorwahl 008813.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neuer Dialer nutzt Satelliten-Rufnummer

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *