Mozilla stopft Sicherheitslücken in Firefox

Version 1.0.4 des alternativen Browsers steht zum Download

Mozilla hat die englische Version von Firefox 1.0.4 zum Download bereit gestellt. Im Vergleich zum Vorgänger sind einige kritische Sicherheitslücken gestopft worden. Der Hersteller empfiehlt allen Usern ein Upgrade auf die aktuelle Version.

Insgesamt hat Mozilla drei Sicherheitslücken mit der aktuellen Version gestopft, zwei davon konnten via Javascript ausgenutzt werden. Details zu den geflickten Löchern sind direkt bei Mozilla nachlesbar. Alle drei sind als „kritisch“ eingestuft worden.

Außerdem sind in der neuen Version 1.0.4 einige Probleme mit DHTML-Seiten behoben worden. Die deutsche Download-Datei ist 4,7 MByte groß.

Trotz der Lücken setzt Firefox seinen Siegeszug fort, wenn auch mit verlangsamten Tempo: Der Open Source-Browser ist inzwischen mehr als 50 Millionen Mal heruntergeladen worden. Die 25-Millionen-Grenze wurde erst Mitte März erreicht. Firefox 1.0 wurde im November 2004 eingeführt und hat seitdem für erheblichen Wirbel auf dem Browser-Markt gesorgt. Erstmals seit Jahren stand ein Browser zur Verfügung, der dem dominierenden Internet Explorer Marktanteile abnehmen konnte.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

5 Kommentare zu Mozilla stopft Sicherheitslücken in Firefox

Kommentar hinzufügen
  • Am 12. Mai 2005 um 9:55 von Simon

    Schnelle Lösung
    Ich bin kein MS hasser!
    Ich verwende den Firefox und bin sehr zufrieden damit.
    An der Problematik der Sicherheitslücken sieht man auch,
    das bei Mozilla nicht lange gewartet wird und der User nicht auf heissen Kohlen sitzt bis endliche der nächste Patch-Day kommt.
    Zwar gibt es den FF-Patch erst noch in Englisch, der Deutsche Patch wird aber verm. noch diese Woche herauskommen (so war es zumindest beim letzten Patch).
    Und auf dies kommt es letztendlich an, da Sicherheitslücken bei jedem Browser vorhanden sind!

    cu
    Simon

    • Am 12. Mai 2005 um 10:05 von kurtworld

      AW: Schnelle Lösung
      Das ist halt der Unterschied zwischen einem professionell gemachtem Broser (FF) und einem professionell vermarktetem Browser (IE)….

  • Am 12. Mai 2005 um 10:18 von news4you

    UPDATE IN DEUTSCH VERFÜGBAR
    Das update auf firefox 1.0.4 ist nun auf der download Seite verfügbar….

    http://download.mozilla.org/?product=firefox-1.0.4&os=win&lang=de-DE

    Schöne Grfüße

    news4you

  • Am 13. Mai 2005 um 10:11 von zweierlei Maß!

    Mozilla
    1) In "ZD-Net" ist Mozilla auf dem ersten Platz, wenn es um "kritische" Lücken geht.

    2) Werden diese Lücken geschlossen, ist dies "nur" eine unter-ferner-liefen Info auf "Platz 21" als Nachricht wert, …

    und kommt damit "nicht" bei den "20 zeiligen" RSS-Feeds vor.

    3) Das sieht nach Absicht aus!

    4) Zerreißen auf Platz 1…. Rehabilitierung auf Platz 21… hinter viel Info-Müll!

    5) Sprachwahl…. bei Mozilla wird "gestopft"….

    Bei Microsoft wird vornehm "gepatcht". Auch entlält man sich bei ZDNet jeden Kommentars, und ellenlange Links gibt es als Service obendrein!

    Das ist schon seltsam von der ZDNet-Bande!

    Findet ihr das nicht auch?

    • Am 14. Mai 2005 um 21:16 von kurtworld

      AW: Mozilla
      Ausserdem werden manchmal Mikrosoft-kritische Kommentare einfach gelöscht.
      Einen guten Kunden wie M$ verärgert man wohl nicht gerne..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *