Gates will mit Xbox Nummer eins werden

Xenon soll mit Playstation mithalten

Microsoft strebt mit seiner Spielkonsole Xbox die Marktführerschaft an. Auf einer Konferenz von US-Wirtschaftsjournalisten sagte Microsoft-Gründer Bill Gates, dass die unter dem Code-Namen Xenon entwickelte neue Xbox sich mit Sonys Playstation um die Spitze streiten werde. „Unsere führenden Xenon-Entwickler haben Microsoft-Chef Steve Ballmer versprochen, dass Xenon Sony schlagen wird“, sagte Gates.

Details zur nächsten Xbox-Generation will Microsoft in einem Special auf MTV am 12. Mai bekannt geben. Auch Sony wird im Laufe dieses Monats nähere Angaben zu seinem Playstation2-Nachfolger machen. Microsoft, das erst relativ spät in den Konsolenmarkt eingestiegen ist, hat seit 2001 mehr als 2 Milliarden Dollar für die Entwicklung und das Marketing der Xbox ausgegeben, die für das Unternehmen in Zukunft eine tragende Säule von Umsatz und Profit werden soll.

Aus der ersten „Wettbewerbsrunde“ sei Microsoft mit seiner Xbox als starke Nummer zwei herausgekommen, sagte Gates. Zukünftig gehe es um die Nummer-eins-Position und da würden sich die Xbox und die Playstation ein starkes Duell liefern. Nintendo sieht Gates eher in der Rolle eines Nischenanbieters. Die neue Xbox soll nach den Worten von Gates ein vielseitiges Tool für Spiele, Musik, Video und Imaging im Wohnzimmer werden. Was für Xenon spreche, sei der Umstand, dass die Spielkonsole Unterstützung für High-Definition-TV haben werden. Das ermögliche klarere Bilder auf großflächigen Monitoren.

Themenseiten: Hardware, Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Gates will mit Xbox Nummer eins werden

Kommentar hinzufügen
  • Am 3. Mai 2005 um 18:11 von Jürgen Walter

    HDTV
    Toll…Endlich wird die xbox HDTV-fähig!
    Hierauf warten wir schon seit September 2003.
    Das Dampf-Fernsehen hat ausgedient!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *