Engere Zusammenarbeit von Avaya und Juniper

Unternehmen wollen dadurch im Enterprise-Markt ihre Stellung gegenüber Cisco Systems stärken

Die Netzwerkausrüster Avaya und Juniper wollen künftig enger zusammenarbeiten. Dazu haben die beiden Unternehmen eine entsprechende Absichterklärung unterzeichnet.

Die Kooperation soll die gemeinsame Entwicklung und die Vermarktung von Produkten umfassen. Geplant ist auch, dass die beiden Unternehmen die jeweils andere Produkt- und Servicepalette anbieten. Avaya hofft dadurch, von den Stärken von Juniper im Bereich Sicherheitslösungen und Routing zu profitieren, Juniper rechnet sich Vorteile von Avayas Communications-Produkten aus.

Durch die Kooperation wollen die beiden Unternehmen vor allem ihre Position gegenüber dem großen Konkurrenten Cisco Systems verbessern. Cisco hat gerade im Enterprise-Markt unter anderem aufgrund der breiten Produktpalette eine besonders starke Stellung.

Peter Hall von Ovum Research sagte, dass die engere Zusammenarbeit von Cisco und Juniper Chancen für beide Unternehmen biete. „Wenn man zwischen den Zeilen liest klingt es, also ob sie im Bereich der gemeinsamen Entwicklung etwas Größeres vor haben.“ Cisco integriere IP-Telefonie in die Abteilungslösungen, Avaya wolle sich ebenfalls in diese Richtung orientieren.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Engere Zusammenarbeit von Avaya und Juniper

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *