Apples Tiger nun in der Wildnis

Neue Mac OS X-Generation wurde am Freitag in San Francisco vorgestellt

Das lang erwartete Mac OS X 10.4 alias Tiger wurde am Freitag in San Francisco nun offiziell vorgestellt. Vor Geschäften weltweit versammelten sich zahlreiche Käufer, die das neue Betriebssystem unmittelbar nach dem Verkaufsstart in den Händen halten wollten.

Webdesigner Austin Liu hat sich von dem Mac-Kult anstecken lassen und sagte, dass Apple-Produkte unbestreitbar „etwas cooles“ an sich hätten. „Microsoft hätte nie so eine Menschenmenge zusammenbekommen“, so Liu. Viele haben sich bereits Stunden von dem offiziellen Verkaufsstart von den Geschäften versammelt. Bis es in San Francisco um 6:00 Uhr pazifischer Zeit endlich soweit war, reichte die Schlange vor dem lokalen Apple-Store um mehrere Häuserblocks.

Doch nicht alle haben sich vom Hype um das neue Betriebssystem anstecken lassen. Pizzabäcker Ivan Ochoa aus San Francisco sagte beispielsweise, dass er mit seinem Windows-PC ganz gut zurecht kommt, für eine neue Version des Betriebssystems aber sicherlich nicht in einer so langen Schlange anstehen würde. Bis Microsoft Ende 2006 seine nächste Windows-Generation Longhorn auf den Markt bringt, haben die Redmonder also noch viel Überzeugungsarbeit zu leisten.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Apples Tiger nun in der Wildnis

Kommentar hinzufügen
  • Am 2. Mai 2005 um 12:05 von Holger

    Einschätzung der Vorläufer von Tiger
    Wenn die Massen so danach dürsten, diese neue Version zu kaufen, ist das ein Zeichen, wie unzufrieden sie mit den Vorgängern sind?

    • Am 2. Mai 2005 um 13:45 von Christoph

      AW: Einschätzung der Vorläufer von Tiger
      Wenn man dies negativ sieht, hast du recht.
      Vielmehr wird es aber so sein, dass man sich wie ein kleines Kind auf ein neues Spielzeug freut. Wirklich brauchen tut man es nicht, es ist aber schön es zu haben.

    • Am 4. Mai 2005 um 10:39 von Kev

      AW: Einschätzung der Vorläufer von Tiger
      Nein, das würde bedeuten das sie SEHR zufrieden damit sind und ihr vollstes vertrauen auch in die nächste Version setzen wollen. ohne grosse angst das etwas nicht klappt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *