DSL-Preiskrieg: Flatrates für unter zehn Euro im Überblick

Nachdem DSL-Flatrates in der ersten Jahreshälfte die Zehn-Euro-Schwelle geknackt haben, geht der Preiskampf unvermindert weiter. Einige Provider verlangen bereits weniger als vier Euro für den unbgrenzten Zugang. ZDNet gibt einen Überblick.

Die Flatrate hat sich inzwischen zum Standard-Tarif bei DSL-Zugängen entwickelt. Weiter fallende Preise machen volumen- oder zeitbasierte Tarife gänzlich unattraktiv.

Nachdem im ersten Halbjahr die Zehn-Euro-Schwelle durchbrochen wurde, sind inzwischen Angebote für monatlich weniger als fünf Euro erhältlich. Wie lange sich diese Preisspirale noch weiter nach unten dreht, ist derzeit schwer vorherzusagen.

Während die Preisentwicklung also weiterhin erfreulich ist, bleibt ein Ärgernis, dass auch im VoIP-Zeitalter immer ein Telefon-Anschluss der T-Com Grundvoraussetzung für das schnelle Surfen im Internet ist. Auch bei den Kosten für den Anschluss gibt es wenig Bewegung. Ein 1-MBit-Zugang kostet sowohl bei der T-Com als auch bei den Resellern nach wie vor knapp 17 Euro. Die Grundkosten für das schnelle Surfen im Netz belaufen sich also auch im günstigsten Fall immer auf über 30 Euro.

ZDNet hat bundesweit verfügbare Flatrates für T-DSL und Resale-Angebote zum Preis von unter zehn Euro zusammengestellt. Auch in Ballungszentren verbilligte Tarife wurden berücksichtigt.

Themenseiten: Breitband, Mobil, Mobile, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

71 Kommentare zu DSL-Preiskrieg: Flatrates für unter zehn Euro im Überblick

Kommentar hinzufügen
  • Am 26. April 2005 um 19:46 von Lutz Wenzel

    Kein DSL – dafür fette Preise für ISDN-Zugang
    Die Preisgestaltung bei DSl ist ja gut und schön – aber wo bleibt der Rest von Deutschlnad, die kein DSL von der T-kom bekommen ??
    Wir fassen jeden Monat tief in die Tasche für einen Zugang im Schneckentempo.
    Die Politik sollte auch für diese Leute endlich etwas tun !
    Oder bezahlen wir als ISDN’ler die DSL-Flats mit ?
    Wo bleibt die Gleichbehandlung der Bürger, die in Deutschland doch immer soch hoch gelobt wurde ??

    • Am 26. April 2005 um 21:28 von Mephisto

      AW: Kein DSL – dafür fette Preise für ISDN-Zugang
      Eigentlich dürfte sowas kein Problem sein, eine Anpassung für Land und Stadt, doch dann dürften dass keine Kapitalisten sein…

      Mich stört an dem Text was: von wegen "im Detail". War wohl kein Platz mehr für das Detail ob es auch 1 MBit bzw 3 MBit Upload ist wie Download, denn dieser stellt viel mehr Möglichkeiten zur Verfügung die alle sammt sehr interessant sind.

      Hallo,

      die Anschlüsse der DSL-Reseller (1&1, Freenet, Strato, Tiscali) haben alle die gleichen Leistungmerkmale:

      Downstream / Upstream
      1024 KBit/s / 128 KBit/s
      2048 KBit/s / 192 KBit/s
      3072 KBit/s / 384 KBit/s

      Beim von der T-Com stammenden T-DSL-Anschluss kann der Upstream der letzten beiden Geschwindigkeitsstufen auf 384 beziehungsweise 512 KBit/s aufgestockt werden. Die Congster-Flat unterstützt dies, bei Tiscali kann nur bis maximal 384 KBit/s gesendet werden.

      Wird noch entsprechend ergänzt.

      Gruß

      Joachim Kaufmann
      Redaktion ZDNet

    • Am 27. April 2005 um 8:19 von Arno Nym

      Immer vorsichtig sein mit dem Wünschen
      Das kann ins Auge gehen, wenn sich der Wunsch erfüllt. Dann hast du vieleicht dein DLS, zahlst aber horrende Miete oder 800€ pro m² Bauland.

      Die Telekom ist ein gewinnorientiertes Unternehmen und eine Investition für DSL-Erschließung muss sich irgendwann rechnen. Von der Servicequalität des Ladens bin ich auch enttäuscht, aber das Sie hier marktwirtschaftlich arbeiten kann man nicht als Fehler ankreiden.
      Da gibt es dann ganz andere Sachen wie z.b. OPAL im Osten. Hier wurde der Osten mit Glasfaser erschlossen (Subventionen?) und nun geht nur Telefon. Breitband – Fehlanzeige.

    • Am 27. April 2005 um 8:33 von Tut nichts zur Sache

      AW: AW: Kein DSL – dafür fette Preise für ISDN-Zugang
      Ich habe den Upload mit 512kB bei der Telekom mit 3Mbit/s gehabt. Funktionierte aber nicht richtig!
      Die waren keinen Deut schneller als die 384kbit/s bei 1&1.

    • Am 27. April 2005 um 8:40 von Tut nichts zur Sache

      AW: Immer vorsichtig sein mit dem Wünschen
      > Die Telekom ist ein
      > gewinnorientiertes Unternehmen
      Wenn Sie nur wirklich Gewinn orientiert wären. Unsere Gelder versickern im Sumpf der megagroßen Verwaltung und inkompetenten Call-Center.

      Ich habe es so gemacht: Bei der Telekom einen 1000Mbit/s Vertrag mit allen Vorteilen genommen. Dann so schnell wie möglich den Vertrag gekündigt und den Anschluss behalten.

      Jetzt kann ich 1GB pro Monat kostenlos bei freenet.de herunterladen. Es gibt bei denen eine Einstiegsoption.

      Ich zahle jetzt pro Monat: 15,95EUR (T-net) + 16,99EUR für den 1000er Anschluss mit 1GB Volumen und das wars.

      Wer keine Videos und auch keine Musik lädt, kommt also mit 32,94 EUR pro Monat aus.

      Es wäre richtig Zeit, dass die RegTP der Telekom die Grundpreise mal so richtig kürzt. Wo bleiben denn die Größeneffekte?

      Gruß

    • Am 27. April 2005 um 20:04 von Mainsurfer

      AW: Kein DSL – dafür fette Preise für ISDN-Zugang
      Wenn die T-Com Dir kein DSL anbieten kann, dann kann doch bestimmt ein lokaler Anbieter dies, oder? Ich glaube hier werden wieder einige Punkte vermischt. Einerseits klagt und jammert alle Welt über die Telekom aber auf der anderen Seite wenn die Wettbewerber dies nicht leisten können, bzw. nicht leisten wollen, da sie ja auch Gewinnorientiert arbeiten, dann wird das erstmal hingenommen und weiterhin auf die Telekom geschimpft.
      Die Leute wollten doch den Wettbewerb. Also, Entbündelt endlich die "letzte Meile". Das hätte von Anfang an Ziel sein sollen. Dann hätte sich schnell gezeigt was abgeht!

    • Am 27. April 2005 um 20:15 von uwe m

      AW: AW: Immer vorsichtig sein mit dem Wünschen
      das geht doch noch billiger?!?

    • Am 28. April 2005 um 20:19 von Peter Bull

      AW: AW: Kein DSL – dafür fette Preise für ISDN-Zugang-20MBit für 29.90 FLAT
      Schaut mal über die Grenze nach Frankreich (http://translate.google.com/translate?hl=de&sl=fr&u=http://www.free.fr/&prev=/search%3Fq%3Dfree.fr%26hl%3Dde%26lr%3D%26client%3Dfirefox-a%26rls%3Dorg.mozilla:de-DE:official ) bei http://www.free.fr. Da kostet eine Flat 20/MBit NUR 29.90€. Aber daran werden wir uns erfreuen können, wenn telekom und T-online genug verdient haben. Folge: im Telekomunikationssektor waren wir mal auf Platz drei (hinter den nordischen Ländern)
      Ich habe meine Konsequenz gezogen und bin zu Alice gegangen ->ISDN-Anschluss
      2€
      mit 5MBit-FLAT zusammen 51,90€. Billiger und doppelt so schnell! Incl. Domain!
      POP3 kostet auch nicht extra! Und FlatTelefonie für Deutschland kostet nur 20€.
      Man sieht: ES GEHT AUCH ANDERS!

  • Am 26. April 2005 um 21:44 von conny hartmann

    DSL und Flatrate
    Flatrate schön und gut, aber man ist immer auf die Telekom angewiesen oder muß bei anderen Anbietern erst mal einen Anschluß bestellen um die Flatrate nutzen zu können.

    Gibt es denn auch Alternativen, wenn man einen normalen ISDN Anschluß der Telekom hat und nur eine Flatrate bei einem anderen Anbieter nutzen will.

    Wer kann mir da helfen?

    • Am 27. April 2005 um 1:38 von Patrick Zander

      AW: DSL und Flatrate
      gibt es schon. 1&1 bietet zB seine FLAT für 6,99 EUR an. Zusätzlich braucht man noch nen analogen Telefonanschluss und die DSL-Freischalte für 1000Mbit. Den Telefonanschluss bei TeleDoof beantragen, die DSL-Freischalte und die FLAT bei http://www.1und1.de als Neukunde beantragen.
      Kosten gesamt: ca. 41 EUR. Das IST günstig und TeleDoof bleibt aussen vor.
      Alternativ kann man auch zu Arcor (würde ich aber wg. der sehr agressiven Verkaufsstrategie von abraten, da is was faul) oder t-online tochter counago gehen. mfg

    • Am 27. April 2005 um 15:54 von D.C.

      AW: AW: DSL und Flatrate
      da muss ich dir wiedersprechen bin seit 3 Jahren bei Arcor keinen Stress mit Telldoff – hochzufrieden

    • Am 27. April 2005 um 20:14 von uwe m

      AW: AW: DSL und Flatrate
      das nicht ganz gut was du vorschlägst, sollte lieber 2000 dsl nehmen, zwar höherer preis 12×19,99, aber dafür keine freischaltgebühr, differenz schnell selber errechnen, 12×3 (zu differenz 16,99/19,99) 36 euro mehr, aber 99, euronen gebühr gespart, denn beim 2000 ist die umsonst. dazu gibbet 2 voip nummern, isdn gespart!!!!

  • Am 27. April 2005 um 12:31 von W.Nickel

    Flatrates von 1 und 1
    Was nützt mir eine Flatrate von unter 10€ wenn der Betreiber für den Hotlineanruf ( incl. Warteschleife) 1€ pro Min. verlangt. Da zahl ich sogar bei der Telekom insgesamt weniger.

    • Am 29. April 2005 um 0:30 von yovoblanc

      AW: Flatrates von 1 und 1
      Wozu braucht man eine Hotline, wenn man eine Idiotensichere Fone Box von AVM bekommt?

    • Am 12. Mai 2005 um 0:26 von Mike

      AW: Flatrates von 1 und 1
      Du sollst ja schließlich im I-Net surfen und nicht "Hotlinen" … kappiert? Gut!

  • Am 27. April 2005 um 12:58 von Stefan Helzel

    ich vermisse vianetworks.de
    sie haben noch ein günstigeres flat angebot als die getesteten anbieter

    • Am 27. April 2005 um 13:28 von Patrick Scheips

      AW: ich vermisse vianetworks.de
      Haben sie das? ich kann da nichts billiges entdecken, sorry!
      Kannst du mir mal den Link geben ;)

  • Am 27. April 2005 um 20:06 von uwe m

    flatrate 1&1
    wie oft braucht ihr support seid mal ehrlich die leistungen bekommt ih bei niemand anderem zur zeit, bis auf das es mit der box lieferschwierigkeiten gab, schaut genau hin und vergleicht. und ganz stimmt das auch nicht der email support ist kostenlos.

    • Am 12. Mai 2005 um 0:37 von Mike

      AW: flatrate 1&1
      Genau, arbeite nun seit fünf Jahren mit 1&1 (Zugang, Webspace, Server, etc. …) und habe in all den Jahren noch nicht ein einziges mal die Hotline gebraucht … (Ausnahme: Ein Garantiefall mit einer der damaligen AVM-ISDN-Fritz!Boxen … aber TOP abgewickelt von 1&1).
      Bei Kunden mit T-Offline gibt es da schon wesentlich mehr Ärger und Bedarf nach der Hotline, dies beginnt schon mit der schlechten und fehlerhaften T-Offline-Software …

      Für mich gibt es zur Zeit nur einen wirklich voll qualifizierten Anbieter, das ist 1&1 … bei den Tarifen, bei der Abwicklung, in der Dokumentation … und von der Hardware schon mal garnicht reden, die ist allererste Sahne, die neue Fritz!-Kiste mit WLAN, Phoneboard und ISDN-Geräteunterstützung … und und und … aber Jedem das Seine :-)

    • Am 19. Mai 2005 um 3:57 von basis55

      AW: AW: flatrate 1&1 >190er Abzogge!!! 2-Monate keine Lieferung SAUEREI
      190er Abzogge bei 1und1. Ohne Hotline geht es nicht!!! EXTREM HOHE HOTLINE KOSTEN >>> HABE DSL aber 1+1 liefert selbst nach 2 Monaten noch keine Zugangsdaten. Bei Lycos war ich in 10 Minuten !!! DSL ONLINE !!! das ist Service !!!! und ohn 190er Abzogge !!!

    • Am 4. Juni 2005 um 13:15 von G. Lemke

      AW: flatrate 1&1
      ich bin mit 1&1 City Flat + Telefon-Flat inkl. Fritz Phone Box innerhalb von 8 Werktagen versorgt worden, alles reibungslos. Nicht eine Störung seit 3 Wochen. Die Telekom hingegen hat mir 2x wegen angeblicher Nichtbezahlung den kompletten Zugang gesperrt, weil sie mich mit einem anderen Kunden verwechselt hatten. Und wollten dann noch Wiederfreischaltungsgebühr von mir! Bis heute keine Entschuldigung bekommen. Im Tausch für den Ärger nehme ich alle Hotlinepreise der Welt in Kauf.

  • Am 27. April 2005 um 20:09 von uwe m

    support
    und noch einen hinterher….was bringt mir der kostenlose support wenn ich vorher einen tarif bei telekoms hatte, flatrate für 39,90, ne das mach ich auch nicht mit, hab mit telekoms 3 mal gesproochen, einmal am anfang, einmal mittendrin, da gab es probs, server war down……aber keine antwort, bei uns alles ok…..und einmal vor einem monat ….zum kündigen. da gab es übrigens congster noch nicht. abe wollt auch nicht auf voip verzichten. testet selber.

  • Am 2. Mai 2005 um 19:22 von Motzel

    Freenet DSL- nix als Ärger
    Von Freenet als Provider kann ich nur abraten. Das Unternehmen ist zur Zeit mit dem Zuspruch total überlastet und überfordert. Nachdem ich im Dezember einen DSL-Anschluss beantragt habe, war bis April noch nix geschehen. Anrufe bei der Hotline enden nach 15 Minuten in der Warteschleife unbeantwortet automatisch…

    • Am 7. Mai 2005 um 15:10 von jan wunderlich

      AW: Freenet DSL- nix als Ärger
      kann ebenfalls von freenet nur abraten. habe genau das selbe problem. am 23. dezember einen dsl anschluss beantragt und bis zum 30.04. (letzte frist gesetzt) immer noch nix gehört.

      die melden sich nicht mal… unerhört!

      telefonisch so gut wie nicht zu erreichen (mehrmals entnervt nach ca. 10 minuten warteschleife aufgelegt)

      also FINGER WEG VON FREENET!!!

      mfg

      jan

    • Am 17. Mai 2005 um 21:22 von R. Semerad

      AW: AW: Freenet DSL- nix als Ärger
      Genau das gleiche mit Freenet erlebt. Im Dezember bestellt, nach mehreren Wochen ohne Reaktion nochmal, geliefert wurde das falsche. Letztendlich haben sie mich nach drei Monaten mehr oder minder rausgeschmissen. Auf jede Anfrage per Kontaktformular kam entweder keine Antwort, oder diese passte nicht zur Frage. Telefonisch nie jemanden erreicht.
      Bei 1&1 habe ich innerhalb von wenigen Wochen den Anschluss erhalten und war immer informiert über den Stand. Kann ich nur empfehlen.

  • Am 13. Mai 2005 um 23:08 von R.Müller

    1&1Flat
    Es ist in einfachen Worten zu sagen: 1&1 bietet für wenig Geld mehr als viel an! Die Hotline ist super, die Ansprechpartner geschult und überhaupt gibts nichts zu bemängeln. Ich bin froh, daß ich mich für 1&1 entschieden habe und die Telekom hinter mir liegt! Ich kanns nur jedem empfehlen zu wechsln

    • Am 16. Mai 2005 um 17:43 von Thomas M.

      AW: 1&1Flat
      HOYEAH! 1&1 rockt- aber anständig! Die ganzen feinen Gimmicks drumherum die man "für umme" noch dazukriegt… ein Mediacenter mit 10GB und Webspace mit 100MB… sehr feine Geschichten. Die wissen noch mit ihrer zahlenden Kundschaft umzugehen.

    • Am 19. Mai 2005 um 3:51 von basis55

      AW: AW: 1&1Flat
      10 MB + 100 MB gibt es fast überall GRATIS,ohne einen Vertrag eingehen zu müssen.. 1&1 Hotline mit >>> 0190-er <<< NUMMER !!!! EXTREM TEUER !!! das ist 1&1 Abzogge !!!!!!!!!!!!! 10 Minuten (1 Euro /Minute !!!) Hotline ist teuerer als die Monatsflat bei den anderen. Basis55.de

    • Am 24. Mai 2005 um 12:51 von Oliver Jury

      AW: AW: AW: 1&1Flat
      1. Hotline bei Freenet ist nicht günstiger, da man dort generell in der Warteschleife hängt. Keine Kompetenz, schlampiger Service, Webseiten für Konfiguration so erstellt, dass es meist nicht ohne Hotline geht.
      2. Telekom Hotline für User lügt, wenn die Probleme bei TKom selbst liegt. Ruf mal 3 mal am Tag an, warum der DSL-Anschluss nicht Termingerecht ausgeführt wird – meist 3 unterschiedliche Antworten.

      Wofür brauch jemand die Hotline von 1&1 ??? Alle Vorgänge werden ehrlich per EMail zugeschickt. EMail Hotline ist fix und kompetent. (Versuch mal bei der EMailhotline von Freenet überhaupt eine Antwort zu bekommen…)

      Ansonsten kann ich Via Networks empfehlen. Ist zwar etwas teurer, aber das hat auch wohl seinen Grund.

    • Am 27. Juni 2005 um 15:02 von BestFrag

      AW: AW: AW: AW: 1&1Flat
      Als Neukunde bin ich bei 1&1 gut aufgehoben. Als "Bestandskunde" leider nicht. Ich bin seit ca. 1,5 Jahren bei 1&1. Ich will jetzt auf DSL 6000 und Flat wechseln. Geht aber erst ab August 05. Neukunden bekommen das schon ab Juni. Und warum soll ich nochmal knapp 50 Öros locker machen, um DSL 6000 zu bekommen? Weil da "einer zum Kasten laufen muss" ??? LOL. Ich werde von 1&1 weggehen. Neukunden werden bei 1&1 besser behandelt.

    • Am 29. Juni 2005 um 15:12 von Hubert Häußinger

      AW: AW: AW: AW: AW: 1&1Flat
      Bin seit Jahren Bestandkunde bei 1&1.
      Solange man nur zahlt und keine besonderen Fragen hat mag ja alles laufen. Aber wehe Sie fangen an Fragen zum Vertrag zu haben, oder Sie wollen evtl. den Tarif wechseln wie ich z.B. von DSL Comfort in DSL City flat.Dann rein in die Servicenummer 018055001006.
      Da sollte dann für 12 cent /min eine Tel hotline sein stattdessen haben wir im Büro echt gestaunt: Ein Fax hängt drann – wir dachten an ein Versehen gleich noch 2 Anläufe aber wieder 2 x Fax dran (war am 29.06.05 ca 14.40 ).
      Wer hat vergleichbare Erfahrungen als Bestandskunde?

  • Am 17. Mai 2005 um 17:30 von Paddy

    Hofberichterstattung
    Schön, schön "unter 10 Euro". Dazu kommen doch noch 16,90 für den DSL-Anschluss von der Telekomn nicht wahr? Oder irre ich mich da. Das geht in einigen Regionen günstiger: über Fernsehkabel.

  • Am 18. Mai 2005 um 19:36 von internetproduktioner

    Kosten eines Internetzuganges
    bin mittlerweile seit 1995 "online". sieht man sich die Verbindungskosten an, erkennt man leicht, wie man doch die gesamte "Kiste" mitfinanziert hat. man ist ganzschön "verschaukelt" worden. der effektivpreis liegt also bei einem 10/100stel der bezahlten beträge.

    bitte korrigieren sie mich, falls ich mich irren sollte

  • Am 19. Mai 2005 um 3:42 von basis55

    1&1 nach fast 2 Monate !!! immer noch kein Zugangscote
    Große Sauerei bei 1und1 DSL ist vorhanden aber der Zugangscode. Selbst nach fast 2 MONATEN noch immer keine Zugangsdaten !!! http://www.basis55.de

    • Am 4. Oktober 2005 um 22:17 von Oliver Jury

      AW: 1&1 nach fast 2 Monate !!! immer noch kein Zugangscote
      Jajaja, ist ja fast so schlimm, wie bei der Telekom… Da habe ich damals nur 7Monate drauf warten müssen und haufenweise Lügen bei der Hotline. Erst als ich da direkt die Chefin gesprochen hatte, gings. Nebenbei versucht auch gerade ein Bekannter von mir, bei der TKom einen Anschluss zu bekommen, obwohl DSL vorhanden, haben Sie dass Angebot für damals 9,95€ immer noch nicht frei geschaltet bekommen (nach nun fast 3Monaten), dafür aber den Vertrag in der Zwischenzeit bereits 2 Mal "im System verloren". Wer das glaubt…

    • Am 7. Oktober 2005 um 23:39 von k.tasmaene

      AW: AW: 1&1 nach fast 2 Monate !!! immer noch kein Zugangscote
      Also ich habe im Mai 1&1 DSL-2000 Flat bestellt, nach einer Woche die Hardware erhalten und noch mal 1 Woche später war ich bereits freigeschaltet – Null Problemo seit dem gehabt.

  • Am 20. Mai 2005 um 13:41 von Ddorf

    190?
    Habe noch nie was davon gehört und nie bezahlt. 0,12€/min ja, aber nicht mehr.

  • Am 20. Mai 2005 um 13:42 von Ddorf

    Fette preise!
    Dafür spart ihr bei der Miete und bei Häuserkäufen, das Geld könnt ihr für die Flatrates opfern, oder nicht:)

  • Am 27. Mai 2005 um 1:56 von sel. c.

    Was ist mit KabelBW? oT

  • Am 1. August 2005 um 21:17 von Otto

    1 und 1 – Abzocken
    Bei 1 und .. kann ich gegen Zahlung eines Anschlußpreises und Verlängerung des Vertrages auf 12 Monate zur Flatrate wechseln.
    Neukunden bekommen eine Box (250€) dazu.

    Ja, bin ich denn bescheuert? Kann ich Klingeltöne ziehen. Fazit: kündigen – neuen Vertrag.

    1&1 denkt sicher: Wen ich am Haken habe, brauch ich nicht mehr zu füttern.

    • Am 29. September 2005 um 16:51 von WieAuch Immer

      AW: 1 und 1 – Abzocken
      wie leider alle anderen auch …
      die Telekom wollte den 1500 MB Vertrag (17 €) ohne Preiserhöhung verdoppeln … toll ok nur mit laufzeitverlängerung um 12 Monate … da tun sich die Provider alle nichts … wirklich schade

  • Am 28. September 2005 um 20:14 von dolf

    dann kann ich auch gleich bei telekom bleiben
    habe nen analoganschluß bei der telekom …

    was nützt mir das angebot der anderen wenn die mir nicht den dsl anschluß legen wollen oder können !!!

    surfe gerade über tdsl und wlan beim nachbarn mit …

    das ist mir aber bei dem zu teuer geworden und ich such nach billigen !!!
    alternativen …..

  • Am 29. September 2005 um 9:14 von marshall

    Flatrate Versatel
    Mit fehlt hier das Angebot von Versatel! Warum werden die nie mit einbezogen?

  • Am 29. September 2005 um 16:47 von Wie Auch immer

    :( extrem inhaltschwach…
    … ist dieser Artikel, ich hätte mir einen Leistungsvergleich gewünscht.
    Was ist mit fastpath? Wer bietet wieviele MailAdressen oder eine Webspace an etc. …. jede Seite zählt lediglich die VoIP Konditionen auf ….

  • Am 29. September 2005 um 19:28 von UF100

    0190 Abzocke bei 1und1 – kann ich nicht bestätigen
    Kann der Meinung nicht zustimmen. Bin seid
    über 6Monaten Kunde bei 1und1 und musste
    noch nie die Hotline anrufen. Alle Fragen
    habe ich bis jetzt immer per Mail gestellt
    und beantwortet bekommen. Kostenlos, sieht
    man von der Zeit ab die Mail zu schreiben.

    • Am 1. Oktober 2005 um 12:48 von Ahad

      AW: 0190 Abzocke bei 1und1 – kann ich nicht bestätigen
      Es ist richtig, dass Fragen per mail beantwortet werden, aber auf eine einfache Antwort wie ja oder nein muss man mindestens zwei Tage warten, vielleicht mit Absicht, damit man die Hotline anruft.

  • Am 5. Oktober 2005 um 20:02 von Andreas Dittmer

    Tiscali DSL Anschluss
    Günstige Tarife mag ja alles sein, aber nur auf Kosten des Services.
    Ich bin stocksauer. Ich warte jetzt tatsächlich seit dem 14.06.2005 auf meine Freischaltung. Wir haben mittlerweile den 05.10.2005 und ein Termin ist nicht in Sicht. Auf meine Anfragen, sei es nun "Hotline" oder per Email werde ich mit vorgefertigten Standard Antworten abgefertigt. Ich empfinde es als bodenlose Frechheit wie hier mit Kunden umgegangen wird.
    Wenn ich den Anschluss als EDV-Berater nicht umbedingt brauchen würde, könnten sie mir alle mit dem DSL-Anschluss gestohlen bleiben.
    Ähnliche Probleme mehr oder weniger gleich traurig, habe ich bereits von mehreren Providern gehört, also wo soll
    man denn heute seinen Anschluss bestellen??? Besonders wenn man wie ich im ländlichen Raum fern der Grossstädte wohnt.Was nützt mir die Aussage der Anschluss ist möglich wenn danach nichts passiert.
    Vielleicht haben ja noch andere ähnliche Negativ Erfahrungen gemacht.

  • Am 7. Oktober 2005 um 20:38 von Jörg Neuschütz

    Bei 1und1 den 6000 bezahlt und nur 2000 bekommen???
    Hallo,
    hat von euch schon mal jemand (der bei 1und 1 ist) den Speed kontrolliert?
    Ich habe seit 6 Monaten den 6000 DSL und habe über die Telekom einen Test gemacht, wobei ich nur auf einen Speed von 2048 gekommen bin.
    Nach dem ich dann gleich 1und1 kontaktiert habe, ist mir gleich mitgeteilt worden, dass es sich um ein technisches Problem von der Telekom handelt und dieses in den nächsten 48 Std. behoben wird.
    Siehe da, nach der Zeit hatte ich dann plötzlich den vollen Speed.
    An wem hat es nun gelegen?
    Hat von euch auch schon jemand so ein Fall gehabt?

    Danke für die Antworten

    Gruß

    Jörg

    • Am 10. Oktober 2005 um 13:26 von Ralph Hensel

      AW: Bei 1und1 den 6000 bezahlt und nur 2000 bekommen???
      Hallo Jörg,
      ging mir auch so, habe allerdings schon im 1. Monat gemessen und nachgefragt. Antwort: T-Com braucht Zeit um die vielen Anfragen freizuschalten. War dann aber binnen einer Woche auf 6 Mbit. Also Nachmessen und nachfassen!
      Ansonsten bin ich mit 1&1 zufrieden.
      Gruß Ralph

    • Am 25. Oktober 2005 um 17:18 von Manfred

      AW: AW: Bei 1und1 den 6000 bezahlt und nur 2000 bekommen???
      Hallo

      Also ich warte seit 13.07.2005 auf die Freischaltung auf DSL 6000, War vorher bei T-Online mit DSL 2000 und nach dem Wechsel zu 1und1 mit angeblich DSL 6000 hat sich an der Geschwindigkeit nix geändert. Ich habe schon etliche (teure) Telefonate mit dem Support geführt. Jedes Mal bekomme ich eine andere Auskunft ("Das liegt an T", "sie haben keine keine aktuelle Firmware" (habe ich aber), "innerhalb von 8 Tagen werden Sie auf DSL 6000 geschaltet" (obwohl zwischendurch ein Schreiben kam, dass ich freigeschaltet wäre), usw., usw. Nach Beantragung einer UHD (Ende Sept. 2005) kam bis heute noch keine Antwort. Etliche Emails habe ich an 1und1 geschickt, die werden alle nicht beantwortet. Ich bin mittlerweile stocksauer und weiss nicht mehr was ich noch tun soll.
      Wer hat einen Tipp, was man in so einem Fall noch tun kann.

      Servus

      Manfred

    • Am 29. Oktober 2005 um 0:01 von Baschti

      AW: Bei 1und1 den 6000 bezahlt und nur 2000 bekommen???
      ick stecke grad in der situtation das ich neu 6000er habe aber mit den tests nur 2000er durchkommt.
      so ein dämlicher verein, man man man.
      werd da morgen gleich mal anrufen, und das kost wieder kohle.
      echt dreist.
      zur strafe werde ich mich als FTP server einrichten und der saubande 100gb traffic machen. dann kommt wieder der brief dasse einem 100€ bieten wenn der vertrag vorzeitig beendet wird.
      hehe
      gruß

    • Am 12. August 2006 um 13:41 von Uschi

      AW: Bei 1und1 den 6000 bezahlt und nur 2000 bekommen???
      Hallo Jörg,
      wir wurden von einem lieben Bekannten auf genau dieses Problem aufmerksam gemacht. Bei ihm wurde es dann ebenfalls behoben und er war nicht schuld. Nun ist er wieder mit dabei und hat wieder 6000.
      Grüße U.u.W. Herten

  • Am 11. Oktober 2005 um 23:21 von Jörn Küster

    Arcor vergessen?
    Wenn alle Flat’s unter 10,- Euronen hier stehen, dann frag ich mich wieso Arcor nich vertreten ist. da kostet die ab 3000’er Leitung 4,95 im Monat.

  • Am 12. Oktober 2005 um 12:29 von RS

    1und1 Flat
    Ich bin als Neukunde zu 1und1.
    Habe die AVM-Box dazubekommen.
    Alles lief glatt und schnell ab.
    Benötigte Hotline einmal wegen meiner ISDN-Telefonanlage. Dafür bekam ich aber kompetente Hilfe.
    Leute, für diese schnelle reibungslose Hotline bin ich gern bereit etwas mehr zu bezahlen. Was wollt ihr denn mehr.
    Seit Mai funzt die Anlage mit VoIP.
    Dafür spare ich jeden Monat ca. 90% Telefonkosten.
    Ich kann 1und1 nur empfehlen.

  • Am 16. Oktober 2005 um 13:55 von TheDragon

    1und1
    Ist der letzte Laden.
    Die bieten eine flate an und in wirklichkeit handelt es sich dabei um ein Volumen-Packet. Vorsicht also, fangen bei höherem Traffic an ärger zu machen, was ich auch zu spüren bekam.
    Schlechte ereichbarkeit und unzureichende erfahrung der Mitarbeiter sowie teure Hotline.
    Meines erachtens ein Saftladen.
    Absolut nicht geeignet für Hoster ect.

    MfG

  • Am 4. November 2005 um 20:36 von Hotte

    DSL-Flat von 1und1
    Zum Thema 1und1!!! Ich war drei Monate 1und1 Kunde und hatte die 6000 Flat. Ich dachte immer eine Flatrate, die auch als solche von 1und1 angepriesen wurde, wäre Zeit- und Volumenfrei. Weit gefehlt. Ich bekam eine Mail von 1und1 in der es hieß, ich hätte ein zu hohes Downloadvolumen und das würde sich für 1und1 nicht rechnen und man bietet mir 100,- Euro wenn ich innerhalb der nächsten 14 Tage vorzeitig aus meinem Vertrag aussteige. Rückfragen werden nur unvollständig oder garnicht beantwortet. In dem mir von 1und1 zugesandten Kündigungsschreiben, welches ich ausfüllen und zurückfaxen sollte, musste ich mich verpflichten nie wieder 1und1 oder ein zur gleichen Firmengruppe gehörende Unternehmen als Provider zu wählen. Für mich ist der Laden gestorben. Das grenzt schon fast an Betrug oder ein sogn. "Lockvogel-Angebot"

    • Am 3. Dezember 2005 um 14:36 von Marc Müller

      AW: DSL-Flat von 1und1
      Hallo! auch ich habe seit etwa 4 monaten eine DSL2000 flat bei 1und1 und bekamm auch eine mail von denen in dem man mir versucht meinen anschluss zu kündigen(ebenfalls mit dem angebot von 100 euro) meine frage nun :Kann ich mich dagegen wehren? schlieslich heist es doch mit ner flat habe ich keinerlei zeit und volummenbegrenzung?kann mir hier vieleicht jemand rat geben?
      Wäre echt dankbar dafür und bestimmt ne menge verärgerte 1und1 kunden auch

    • Am 8. Dezember 2005 um 8:55 von JVe

      AW: AW: DSL-Flat von 1und1
      Hallo,
      wieviel Download-Volumen hattest Du denn ?
      Gruß Jürgen

    • Am 8. Dezember 2005 um 8:55 von JVe

      AW: DSL-Flat von 1und1
      Hallo,
      wieviel Download-Volumen hattest Du denn ?
      Gruß Jürgen

  • Am 18. November 2005 um 18:55 von Manfred

    GMX bzw 1 & 1
    Auch mir wurde unter meinen GMX – Account großartig versprochen das ich 6000er – Kunde sei, aber per Zugangsdaten würde mir mitgeteilt "DSL 6016 nicht mehr Lieferbar" ! ! !
    Per 30.09.2005, aber GMX wirbt noch immer mit dem 6.000er DSL – Zugang ! ! !
    Da ich die Rechnung für das Starter – Paket deshalb noch nicht bezahlt habe, so hat GMX meinen Account komplett gesperrt.
    Bin nun wieder Kunde von T-Online und habe mir das Visions – Paket mit 6.000 bestellt.

  • Am 25. November 2005 um 12:29 von uwe

    Greatnet – lasst gleich die Finger davon
    habe dort eine flat – grins, nennen die echt so – darf man max. 15 GB traffic haben – diese Grenze stehe allerdings nirgends – dann war ich 0,3 GB drüber – haben die die Flat gleich zum ende der 2 Monate gekündigt… Die Warnung, das ich über dem erlaubten Traffic bin bekam ich danach…. also wer nicht gleich wieder wechseln will, sollte sich dort gar nicht erst anmelden! kennt jemand eine provider mit echter flat und kurzer vertragszeit?? kann jemand was zu meome.de aus hamburg sagen????

  • Am 26. November 2005 um 15:06 von betongrau

    dsl ist abzocke
    Ihr habt alle gut reden , überall wird eine flatrate für 19,90-4,90 eur. angeboten je nach tarif aber das ich dazu noch die monatliche bereitstellungsgebühr von 16,90-24.90 eur. bezahlenmuss des kommt erst immer bei tarifabschluss.
    also Fazit muss ich für ne flat min 21 eur max 45 fur ne 6000 bezahlen obwohl die leitung die gleiche bleit (sie muss nur einmalig freigeschaltet werden),wenn das mal kein betrug ist
    antiflat

    • Am 7. Dezember 2005 um 20:15 von Kay

      AW: dsl ist abzocke
      Die Leitung bleibt die Gleiche? Egal ob DSL1000 oder DSL6000??? Sie muss nur einmalig freigeschalten werden?
      Man merkt, dass du dich in dem Bereich nicht auskennst, dass ist verständlich. Hinter einem DSL-Anschluss steckt mehr als nur ein Modulation auf Cu-Paar-Adern, die irgendwie ins Internet kommen.
      Am Ende der Leitung kommt ein ADSL-Abschlussanlage (DSLAM), die z.B. 48 Ports a 1152 kbitps bereit stellt, da das Gerät einen maximalen Durchsatz halt von 50 mbitps hat. Und wenn nun einer kommt mit 6 Mbit, muss im Gerät 6 ports auf einen geschalten werden. Es gibt natürlich auch noch andere Geräte, wo das leicht anders ist.
      Und dann kommt noch die Infrastruktur dahinter, die Standleitung zum Internetknoten, z.B. DE-CIX, das eigene Leitungsnetz, Router, Switche etc. Das alles kostet Geld und ein höherer DSL-Anschluss braucht ne höhere Bandbreite, damit du auch deine 6MBit nutzen kannst.
      MfG Kay

    • Am 8. Dezember 2005 um 19:04 von hokipoki

      AW: AW: dsl ist abzocke
      Danke Kay, für die Infos. Ich habe aus der Meinung von betongrau etwas anderes rausgelesen. Was er / sie meint, ist schlechtweg ein übler Trick der Werbung. Eigentlich müsste es jedem klar sein, dass zu einer Flatrate immer noch eine monatliche Grundgebühr kommt. Denn die Flatrate ist ja auch immer der "Verbrauch", auch wenn es erst al nicht so scheint. Mich stört das auch, dass die Grundgebühr immer ganz klein geschrieben (und da steht sie immer, egal in welcher Werbung) steht. So entsteht nämlich der Eindruck, ich bekomme einen DSL Anschluss mit Flatrate für immerhin 3,95 Euro (Tele 2). Man sollte im Übrigen besser jedes Angebot genauestens prüfen. Im Kleingedruckten steht eigentlich immer alles wichtige, die großen Zahlen und Buchstaben sind eigentlich nur schöne Bildchen. ;)

  • Am 7. Dezember 2005 um 21:57 von didi

    Häufig nicht für Bestandskunden
    Die preisgünstigen Tarife localFLAT, countryFLAT oder XmasSpecial von Congster gelten (laut Webseite) nur für Neukunden.

    Bestandskunden scheinen davon ausgenommen zu sein und haben keine Möglichkeit für einen Wechsel.

    Auf derartige Bedingungen der Artikel keinerlei Bezug.

  • Am 8. Dezember 2005 um 17:42 von Holger Schick

    MeOmE ist nicht aufgeführt, aber mein "Testsieger"
    http://www.meome.de

    TDSL-basierend, 2 monatige Kündigungsfrist, 6,80 EUR/Monat bundesweit. Da hat das ZDNET-Team aber unvollständig recherchiert.

    Bin sehr zufrieden da bis jetzt und wenn mal wider Erwarten nicht, bin ich in 2 Monaten raus aus dem Vertrag.

    MeOmE ist glaube ich ne 100&%ige Tochter von Freenet. Meine da mal was gelesen zu haben.

  • Am 8. Dezember 2005 um 19:24 von sebstoe

    Was ist mit den Hardwarekosten?
    Braucht man nicht noch zusätzliche Hardware, z.B. DSL Router oder DSL Modem, usw. und mit welchen zusätzlichen Kosten muss ich da rechnen?

  • Am 16. Dezember 2005 um 11:52 von Rick

    DSL Flatrate Übersicht unvollständig
    Hallo,
    ihr habt ARCOR vergessen. Die bieten das Beste DSL mit den günstigsten Tarifen.

  • Am 21. Dezember 2005 um 15:12 von Werner

    Abzocke????
    Warum soll das Abzocke sein? Die Flatrate kostet den Preis x z.B. 4,95€/Monat. Das ist keine Lüge. Grundgebühren gibt es immer. Wer meint für 4,95€/Monat bekommt man ein Flat incl. aller Kosten, der träumt. Eins muss man bei solchen Angeboten im Hinterkopf behalten: Jeder Anbieter will und muss auch Geld verdienen, sonst stehen Arbeitsplätze auf dem Spiel…

  • Am 22. Dezember 2005 um 10:43 von Pepe

    qdsl
    warum nicht gleich ne qdsl flat

    1. kein anschluss der terrorkom nötig
    2. sdsl leitung
    3. 49 € im monat
    4. voip mit bundesflat(festnetz)
    5. kleines hosting packet dabei(ftp/http/email)

    leider meist nur in großstädten verfügbar =( aber mir als berliner ist das wurscht wa =)

    nicht viel teurer als alles andere dafür jedoch ohne die tkom N VIER Ps (n4ps)

    greetz Pepe

  • Am 6. Januar 2006 um 16:52 von Hotte

    1&1
    Hallo
    Rausschmeißen können die dich nicht, deshalb locken Sie dich ja mit den 100,- Euro. Aber nach ablauf der eigentlichen Vertragslaufzeit von einem Jahr wird dein Vertrag nicht verlängert. Und dann stehst du auch da und mußt dir nen anderen Provider suchen. Warum also nicht den Schotter mitnehmen, die Hardware behalten (die Fritzbox is echt gut) und dem Scheißverein den Rücken kehren?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *