Nokia übertrifft Erwartungen

Handyhersteller gibt positiven Ausblick aufs zweite Quartal

Im ersten Quartal des laufenden Jahres lag der weltgrößte Handy-Hersteller Nokia bei Gewinn und Umsatz sowohl über den Analystenschätzungen als auch über eigenen Prognosen. Für das zweite Quartal stellt Nokia eine weitere Umsatzsteigerung auf 7,9 bis 8,2 Milliarden Euro in Aussicht. Von Reuters befragte Analysten hatten dem Unternehmen 7,34 Milliarden Euro zugetraut. Der Handy-Hersteller rechnet zudem von April bis Juni mit einem Gewinn je Aktie von 0,15 bis 0,18 Euro nach 0,15 Euro im Vorjahr und liegt damit im Rahmen der Analystenerwartung von 0,17 Euro.

Im Auftaktquartal übertraf Nokia mit seinen Zahlen sowohl die eigene Prognose als auch die Analystenschätzungen. Der Gewinn je Aktie stieg für den Zeitraum auf 0,19 Euro nach 0,17 Euro im Vorjahr und lag damit über der Expertenprognose von 15 Cent je Papier. Auch der Nettoumsatz übertraf mit 7,4 Milliarden Euro die Schätzung von 7,13 Milliarden Euro.

Nokia hatte für das erste Quartal einen Umsatz von sieben bis 7,3 Milliarden Euro und einen Gewinn von 12 bis 15 Cent je Aktie in Aussicht gestellt. Die Aktie reagierte auf die vorgelegten Zahlen mit einem Plus von zeitweise über fünf Prozent auf 12,43 Euro.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nokia übertrifft Erwartungen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *