U-Blox zeigt Mini-GPS-Modul

Fläche wurde im Vergleich zum Vorgänger um 40 Prozent reduziert

U-Blox AG hat mit dem LEA-LA ein GPS-Empfängermodul mit Mini-Maßen präsentiert. Die Hardware ist 17 auf 22 Millimeter groß, die Fläche wurde im Vergleich zu Vorgängermodellen um rund 40 Prozent reduziert. Performance und Funktionalität sollen gleich geblieben sein.

Eine getrennte Abschirmung der Hochfrequenz- und Digital-Elektronik sollen einen verbesserten Schutz gegenüber elektromagnetischen Störeinflüssen bieten. Integriert ist der 16-kanälige Antaris-Chipsatz. Die Aufstartzeite gibt der Hersteller mit mit 34 Sekunden im Coldstart an, der Stromverbrauch soll bei 135 Milliwatt liegen.

Gedacht ist das Modul für den Einsatz in kleinen Endgeräten, „wo Platzbedarf und Energiehaushalt die entscheidenden Kriterien sind“, so der Schweizer Hersteller.

Themenseiten: Hardware, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu U-Blox zeigt Mini-GPS-Modul

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *