Palm One verkauft ab sofort den Tungsten E2

Nachfolger des Tungsten E kommt mit neuem Prozessor und Bluetooth

Den Tungsten E2 präsentiert Palm One als Neuauflage des erfolgreich verkauften Tungsten E. Mit Abmessungen von 11,4 mal 7,8 mal 1,5 Zentimeter und einem Gewicht von 133 Gramm hat sich äußerlich am Gerät nichts geändert. Die Neuerungen betreffen das Innenleben: So kann der E2 jetzt Bluetooth vorweisen.

Die Auflösung des Displays hat sich mit 320 mal 320 Pixel zwar nicht verändert, allerdings hat Palm One die Farbauflösung von 16 auf 18 Bit erhöht. Dadurch sollen die Farben brillanter und das Display besser lesbar sein. Als Prozessor kommt jetzt eine Xscale-CPU mit 200 MHz von Intel zum Einsatz. Als Betriebssystem wurde die neueste Version aufgespielt: Der E2 arbeitet mit Palm OS Garnet, Version 5.4.

Der interne Speicher beschränkt sich wie beim Vorgänger auf 32 MByte. Wegen des umfangreicheren Betriebssystems sind davon beim neuen Modell nur 26 MByte verfügbar, im Vergleich zu 28 MByte beim Vorgänger. Dafür handelt es sich jetzt beim Speicher des Tungsten E2 um nicht flüchtigen Flashspeicher: Auch bei leerem Akku gehen Kalender- und Kontaktdaten sowie Dokumente und Dateien nicht verloren.

Der Tungsten E2 ist ab sofort bei ausgewählten Händlern und im Palm One-Online-Store erhältlich.

Themenseiten: Hardware, Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

5 Kommentare zu Palm One verkauft ab sofort den Tungsten E2

Kommentar hinzufügen
  • Am 18. April 2005 um 19:10 von Sannemann

    Display-Pfeifen
    Hoffentlich hat Palm beim neuen Tungsten E2 das lästige Pfeifen des Displays abgestellt, zumal die Umtauschregelung derzeit wenig kulant ist.

    • Am 11. Juli 2005 um 11:09 von marc

      AW: Display-Pfeifen
      Das Diplay ist ja fast ohrenbetäubend.
      würde mich interresieren, ob der ausgetauschte besser ist.Wenn nicht, muß mann wahrscheinlich damit leben….

  • Am 21. April 2005 um 9:40 von Johannes Wallroth

    Pfeifen beim Palm
    Leider Fehlanzeige! Ich habe gestern den neuen Palm Tungsten E2 bekommen und er hat ein sehr lautes, störendes Pfeifgeräusch. Mein alter Palm E war mir nie störend aufgefallen – im direkten Vergleich ist das Geräusch des Tungsten E vernachlässigbar.

    • Am 26. April 2005 um 19:09 von trose

      AW: Pfeifen beim Palm
      In der Tat:

      Habe auch meinen T2 grad bekommen:
      War erst schoen still, dann habe ich die Displayfolie aufgeklebt und nun pfeift er extrem stoerend vor sich hin – da werd‘ ich mich wohl um ein Austauschgeraet kuemmern!

    • Am 26. April 2005 um 19:09 von trose

      AW: AW: Pfeifen beim Palm
      T|E2 meine ich natuerlich…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *