Neue Virtualisierungsfunktionen für Sun Storage 6920

Features vereinfachen Konsolidierung und Einbindung von Fremd-Storage

Sun Microsystems hat sein Midrange-Speichersystem Sun Storedge 6920 um Funktionalitäten zur heterogenen Virtualisierung von Speicherressourcen im Rechenzentrum erweitert. Die neuen Features sind ab 31. Juni 2005 verfügbar.

Auf Basis des System-Upgrades haben Kunden die Möglichkeit, Speicherbausteine von Drittanbietern in eine einzige, modulare Plattform zu integrieren. In Kombination mit der Sun Storedge SAM-FS-Software können Daten zwischen unterschiedlichen Storage-Klassen migriert werden. Darüber hinaus stehen Kunden neue Hochverfügbarkeits-Features – angefangen bei Disk-basierter Datenwiederherstellung bis hin zur Datenreplizierung über FC- oder IP-Netzwerke – zur Verfügung.

Ähnlich der Container-Technologie in Solaris 10 erlaubt die 6920 eine flexible Zuteilung und Reservierung von Speicherressourcen für spezifische Applikationen.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neue Virtualisierungsfunktionen für Sun Storage 6920

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *