Tiscali: DSL-Flat für 8,90 Euro

Angebot ist nur zwei Wochen lang buchbar und lässt sich auch mit 2- und 3-MBit-Anschlüssen kombinieren

Vom 14. April bis 1. Mai 2005 bietet Tiscali eine DSL-Flatrate für 8,90 Euro pro Monat an. Das bundesweit verfügbare Angebot lässt sich mit allen DSL-Anschlüssen bis hin zur 3-MBit-Variante kombinieren. Für monatlich 8,90 Euro bietet Tiscali zudem eine VoIP-basierte Telefon-Flatrate.

Die Angebote sind sowohl für DSL-Neueinsteiger als auch für Kunden verfügbar, die ihren Anschluss bei einem anderen Anbieter haben. Den Anschluss selbst bietet Tiscali als 1-MBit-Variante für monatlich 16,99 Euro, die schnelleren Versionen mit 2 MBit/s und 3 MBit/s kosten monatlich 19,99 Euro beziehungsweise 24,99 Euro. Eine Einrichtungsgebühr in Höhe von 49,95 Euro fällt lediglich für den 1-MBit-Anschluss an.

Für Kunden, die ihren Anschluss bei Tiscali buchen, hat das Unternehmen verschiedene Hardware-Bundles im Angebot. Ein DSL-Modem ist kostenlos, der WLAN-Router wird mit 19,90 Euro berechnet. Wer zusätzlich auch die VoIP-basierte Telefon-Flatrate bestellt, erhält für 8,90 Euro eine Fritz Box Fon. Für Anwender, die ihren Anschuss von einem anderen Unternehmen beziehen, kostet die Fritz Box 29,90 Euro.

Während der zweiwöchigen Aktion wird die Vermarktung aller anderen DSL-Produkte eingestellt. „Die Tiscali DSL Flat-Aktion erfasst auch jene 80 Prozent der bundesdeutschen Bürger, die nicht in Großstädten wohnen“, so Maik Emmermann, Director Access und Marketing mit einem Seitenhieb gegen den Konkurrenten 1&1, der seine 6,90-Euro-Flat nur in einigen Gebieten offeriert, im Rest der Republik aber 9,90 Euro verlangt. Für alle Tarif-Varianten gilt eine Kündigungsfrist von einem Monat.

1&1 bietet in Ballungsräumen eine Flatrate für monatlich 6,99 Euro an, Anwender in anderen Gebieten müssen 9,99 Euro berappen. Je nach Wohnort liegt das neue Tiscali-Angebot knapp über oder knapp unter diesem Preis.

Nach dem Ablauf der zweiwöchigen Aktion soll wieder die alte Tarifstruktur in Kraft treten. Aufgrund des harten Konkurrenzumfelds ist dies aber eher unwahrscheinlich. Stattdessen ist zu erwarten, dass Tiscali die Aktion weiterführt oder andere Möglichkeiten schafft, die preislich unter der alten Struktur angesiedelt sind.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

5 Kommentare zu Tiscali: DSL-Flat für 8,90 Euro

Kommentar hinzufügen
  • Am 12. April 2005 um 16:50 von thomashp

    was tun?
    nachdem 1 und 1 die Schlacht eröffnet hat, steht man nun als Kunde da. Wartet man ab, oder stürzt man sich auf die ersten DSL flat Angebote??
    Dumm ist, das auf der Homepage von Tiscalli noch nix zum neuen Angebot steht.
    Interessant wäre auch zu wissen, ob es die angesprochene 1 Monatige Kündigungsfrist nur mit verbindung einer langen Vertragslaufzeit gibt, oder man direkt wieder Wechseln kann wenn nötig.
    Kennt man ja z.b. von freenet, die 12 Monate Vertragslaufzeit haben die sich, wenn man nicht 3 Monate vor ende Kündigt wieder auf ein Jahr verlängern….

  • Am 13. April 2005 um 7:26 von ravenneb

    Auf keinen Fall ….
    eine DSL-Flat bei Tiscali! Stöbert mal in Internetforen, sehr aufschlussreich. Der Preis alleine sagt noch nix aus, Service und Kundengebahren dieses "Vereins" schon.

    • Am 13. April 2005 um 13:04 von Werner Richter

      AW: Auf keinen Fall ….
      Das Internet ist eine wunderbare Plattform seinen Frust in Foren heraus zu lassen.
      Die dort zu findenden Meinungen sind nicht repräsentativ, da die meisten, bei denen alles läuft, nie auf die Idee kommen, sich in eingschlägigen Foren zu melden

    • Am 18. April 2005 um 12:40 von ravenneb

      AW: AW: Auf keinen Fall ….
      Bis vor kurzem wunderte ich mich darum ja auch noch, warum Tiscali dann doch so viele 5-Sterne Wertungen hatte. Jetzt hab ich gelesen, es gibt Firmen, die bezahlen Agenturen dafür, als Privatpersonen getarnt, für "gute Stimmung" in den Foren zu sorgen. Man könnte natürlich Super-Service bieten und die Kundenanfragen ernst nehmen. ;-) Das wird aber teurer!
      Ausserdem, wo erfährt man sonst von Abmahnwellen wegen längst verjährter Rechnungen, wenn nicht in Foren.
      Wer nicht hören will, der muss halt zahlen. Ganz unrepräsentativ natürlich!

    • Am 7. Dezember 2005 um 22:47 von Eugen

      AW: AW: AW: Auf keinen Fall ….
      Mein Gott es gibt immer so neunmalkluge Leute die alles (besser) wissen. Wenn ihr schon mal mit Tiscali zu tun gehabt hättet, wüsstet ihr, dass Tiscali eine sehr solide Firma ist und dass die Kundenberatung (das sog. Customer Care Center) unheimlich gut arbeitet und ständig überwacht, und nicht wie bei vielen anderen an eine externe Agentur weitergegeben. Ich bin vollauf mit Tiscali und dem Kundenservice zufrieden, das habe ich schon anders erlebt. Nicht nur bei Telekom.
      Naja diesen Experten wünsch ich auf jeden Fall alles Gute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *