Progress Software Corporation übernimmt Apama

25 Millionen Dollar für Bank-Softwarehersteller

Die Progress Software Corporation hat den britischen Softwarehersteller Apama übernommen. Apama ist auf Event Stream Processing-Technologie spezialisiert, die in Handelssystemen von Banken zum Einsatz kommt. Progress hat für den Deal rund 25 Millionen Dollar in bar bezahlt. Nach Abschluss der Akquisition wird das Unternehmen vollständig in den Geschäftsbereich ObjectStore integriert, teilte Progress Software Corporation mit.

Die künftige Produktentwicklung sieht vor, dass die Apama-Produkte unter anderem mit Objectstore Event Engine integriert werden, um die Echtzeitanalyse von Finanzdaten in fehlertoleranten Umgebungen mit einer Analyse historischer Werte kombinieren zu können. Das Ziel dabei ist eine Verfeinerung der Handelsstrategien.

Objectstore Event Engine ist eine Lösung zur Erfassung, Verifikation, Organisation und simultanen Abfrage und Analyse von Daten. Wesentliche Kennzeichen dabei sind laut dem Hersteller Funktionen zum Object-relational Mapping sowie eine leistungsfähige Cache-Forward-Architektur zur Unterstützung von Datenanalysen in verteilten Umgebungen.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Progress Software Corporation übernimmt Apama

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *