Computer Associates kauft Concord Communications

Übernahme für 330 Millionen Dollar

Der US-Softwarehersteller Computer Associates (CA) wird das auf Netzwerk-Management-Software spezialisierte Unternehmen Concord Communications übernehmen. Wie beide Firmen in der Nacht auf heute mitteilten, wird CA für den Kauf insgesamt 330 Millionen Dollar in bar zahlen und zusätzlich 20 Millionen Dollar Schulden übernehmen.

Die Kaufsumme bedeutet einen Preis von 17 Dollar je Aktie und liegt damit um 71 Prozent über dem letzten Börsenkurs des an der Nasdaq notierten Unternehmens. Für CA bedeute die Übernahme trotz des gewaltigen Aufschlages auf den Börsenkurs die Chance, die Tür zu einem Drei-Milliarden-Dollar-Markt für Netzwerk-System-Management aufzustoßen, sagte CA-COO Jeff Clarke. „Es ist ein fairer Kaufpreis, den wir für Concord bezahlen“, betonte Clarke. Die Akquisition soll innerhalb der kommenden drei bis vier Monate abgeschlossen werden.

Concord ist in Marlboro im US-Bundesstaat Massachusetts angesiedelt, wurde 1986 gegründet und beschäftigt 640 Mitarbeiter. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2004 hatte Concord bei einem Umsatz von 106,2 Millionen Dollar einen Nettoverlust von 534.000 Dollar verbucht. Auch im ersten Quartal dieses Jahres soll das Ergebnis negativ sein, teilte Concord mit.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Computer Associates kauft Concord Communications

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *