Dell bleibt optimistisch

Unternehmen will jährlich um rund 18 Prozent wachsen

Der weltgrößte PC-Hersteller strotzt weiter vor Selbstvertrauen: Dell hat seine kurz- und langfristigen Geschäftsziele am Mittwoch bekräftigt. Der Konzern bestätigte am Mittwoch nach US-Börsenschluss sein Ziel, innerhalb von drei bis vier Jahren einen Jahresumsatz von 80 Milliarden Dollar zu erreichen. Einigen Analysten zufolge könnte Dell diese Marke in drei Jahren erreichen. Das entspräche einem jährlichen Wachstum von 17,5 bis 18 Prozent. Für das im April endende erste Quartal rechnet das im texanischen Round Rock ansässige Unternehmen weiterhin mit einem Gewinn von 37 Cent je Aktie und einem Umsatzplus zum Vorjahr von 16 Prozent auf 13,4 Milliarden Dollar. Beide Werte entsprechen in etwa Analystenprognosen.

Zugleich kündigte der Konzern an, das Volumen seines Rückkaufs eigener Aktien mehr als zu verdoppeln. Dell wolle nun eigene Anteile für rund zwei Milliarden Dollar anstelle der ursprünglich geplanten 900 Mill. Dollar erwerben.

Erst kürzlich hatte sich der Computer-Gigant optimistisch gezeigt, 2005 stärker als die Gesamtbranche zu wachsen. Die Gewinnmarge will der Konzern in diesem Jahr ebenfalls verbessern. Dell sehe eine Vielzahl von Wachstumsmöglichkeiten, unter anderem durch neue Produkte, Dienstleistungen und die Erschließung neuer Märkte, hatte das Unternehmen im vorigen Monat mitgeteilt.

Dell-Aktien reagierten im nachbörslichen Handel mit einem Plus von 1,2 Prozent auf 38,59 Dollar. An der Technologiebörse Nasdaq hatte der Wert mit 38,15 Dollar geschlossen.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Dell bleibt optimistisch

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *