Google Maps jetzt mit Satellitenbildern

Der Kartendienst Google Maps bietet ab sofort auch den Zugriff auf Satellitenbilder. Damit will sich das Unternehmen von Konkurrenten wie Yahoo oder MSN abgrenzen, die ebenfalls digitale Landkarten im Portfolio haben.

Nach der Auswahl einer Karte kann über einen Link das entsprechende Satellitenbild eingeblendet werden. Möglich wurde der Service durch die im Oktober erfolgte Übernahme des Unternehmens Keyhole.

Google Maps ist derzeit nur in englischer Sprache verfügbar und bietet nur Zugriff auf Kartenmaterial über Nordamerika. Wann der Dienst in Deutschland eingeführt wird, ist bislang unklar.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google Maps jetzt mit Satellitenbildern

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *