Google-Answers könnte 2005 in Deutschland starten

Einmal beantwortete Fragen sollen allen Nutzern kostenfrei zur Verfügung stehen

Google plant auch in Deutschland immer neue Dienste. Wie der Google-Manager für Vertical Markets in Deutschland Yuri Narciss am Dienstag auf der „Euroforum“-Jahrestagung „Zukunftsforum Medien“ in Köln mitteilte, wird der Internet-Suchdienst möglicherweise noch im Laufe dieses Jahres einen deutschen „Answer-Service“ anbieten.

Dabei sollen Nutzer die Antwort auf ihre Suchanfrage gegen Bezahlung von so genannten „Antwort-Experten“ erhalten. Damit baut sich die Suchmaschine neben der bezahlten Suche und ihren Services für Unternehmenskunden ein weiteres finanzielles Standbein auf.

Bei dem „Google-Answers“ genannten Dienst, der in USA bereits erfolgreich läuft, kann der User als Auftraggeber einer Recherche selber festlegen, was ihm die Antwort wert ist. Als Obergrenze sind 200 Dollar festgelegt. Die Antworten sollen von 500 Experten kommen, die auf bestimmten Themengebieten spezialisiert sind und von Google eigens geprüft und zertifiziert werden. Einmal bezahlte Antworten sollen anschließend allen Google-Nutzern kostenfrei zur Verfügung stehen.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google-Answers könnte 2005 in Deutschland starten

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *