BEA und HP erweitern ihre Partnerschaft

Weblogic Platform wird enger mit dem Openview-Portfolio integriert

BEA Systems und HP verstärken weiter ihre Zusammenarbeit. Das neue Übereinkommen soll für eine engere Integration der Weblogic Platform mit dem Openview-Portfolio sorgen.

„IT-Umgebungen müssen sich mehr an die Geschäftsbedürfnisse anpassen. BEA und HP arbeiten gemeinsam daran, dies in die Realität umzusetzen“, erklärt Bill Roth, Vice President Produkt Marketing bei BEA Systems. „Wir verbinden unsere Anwendungsinfrastruktur enger mit den Management-Lösungen von HP. Kunden können Business Services in Echtzeit verwalten und dadurch die Qualität und Performance der Anwendungen steigern. Sie erhalten einen direkteren Einblick und eine bessere Kontrolle über ihre technologische Infrastruktur.“

Durch die stärkere Verzahnung von Anwendungsinfrastruktur mit dem Bereich IT Operations und Management entsteht eine Lösung für den gesamten Lebenszyklus von Applikationen. Dadurch können Kunden nach ihrem individuellen Zeitplan eine serviceorientierte Architektur (SOA) entwickeln. Sie können sich darauf verlassen, dass die Produkte gut integriert sind und sparen dadurch Zeit und Geld.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu BEA und HP erweitern ihre Partnerschaft

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *