Visual Studio 2005 ist manchen Entwicklern zu teuer

Team System steht im Mittelpunkt der Kritik

Microsoft hat Anfang der Woche den Veröffentlichungstermin für seine Entwicklungsumgebung Visual Studio 2005 auf das zweite Halbjahr verschoben und die Preisgestaltung bekannt gegeben. Einige Kunden sind nun der Meinung, dass die Preise für kleinere Unternehmen und unabhängige Programmierer zu hoch sind.

Die Kritik bezieht sich hauptsächlich auf das Visual Studio Team System, mit dem Microsoft in den Markt für Application Lifecycle-Management einsteigen will. „Ich glaube für den Erfolg der Team Development-Plattform ist es wichtig, für Unabhängige wie uns den Zugriff durch niedrigere Preise zu ermöglichen“, schrieb ein Kunde im Feedback-Forum des Microsoft Developer Networks. Der Erfolg der Microsoft Developer-Tools gehe von den unabhängigen Entwicklern aus, die die Plattform bei großen Unternehmen populär gemacht hätten.

Das Team System soll in drei unterschiedlichen Versionen auf den Markt kommen, die verschiedene Aufgabenfelder in einem Team abdecken. Verfügbar sein sollen die Architect Edition, die Developer Edition und die Tester Edition. Der Preis für Volumenlizenzen beginnt ab 3199 Dollar, die MSDN Premium Edition ist darin enthalten. Separat lizenziert werden muss der Team System Server, der zusätzlich mit 2799 Dollar zu Buche schlägt.

Prashant Sridharan, Lead Program Manager von Microsofts Entwickler-Abteilung sagte in einem Interview, dass die Preise für Visual Studio 2005 unter denen vergleichbarer Produkte von Konkurrenten liegen. Zudem sei der Server nur für größere Unternehmen gedacht. „Microsoft hat das Recht und die Verantwortung, ein profitables Geschäft zu betreiben. Ich glaube wir haben das getan, ohne die Verantwortung für unsere Kunden zu vernachlässigen.“

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Visual Studio 2005 ist manchen Entwicklern zu teuer

Kommentar hinzufügen
  • Am 24. April 2005 um 11:37 von Secospace

    Ist doch nicht so schlimm
    Ist doch bestimmt nicht so schlimm bei der Professional oder Express Edition. Die werden doch nicht mehr als 500 bzw. 200€ kosten, oder was meint ihr? Ein einzelner Programmierer braucht doch die Team Edition nicht (was soll man schon koordinieren). Außerdem gibt es noch die kostenlosen Go-Life Beta 2 die kostenlos ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *