HP übernimmt Online-Fotosite Snapfish

Unternehmen hat 13 Millionen registrierte Kunden

Um seine Präsenz im Foto-Geschäft weiter auszubauen, hat Hewlett-Packard den Online-Fotoservice Snapfish übernommen. Anwender können dort unter anderem Fotoalben anlegen und Abzüge fertigen lassen.

Nach Angaben von HP wurde eine entsprechende Vereinbarung geschlossen, die Übernahme soll im nächsten Monat abgeschlossen werden. Finanzielle Details wurden nicht bekannt. „Snapfish und HPs Digital-Fotographie-Portfolio zu integrieren ist für beide Unternehmen ein strategischer Schritt“, so Larry Besley, HPs Senior Vice President of Consumer Imaging and Printing.

Der Bereich Fotographie hat für HP in den vergangenen Monaten immer mehr an Bedeutung gewonnen. So bietet das Unternehmen neben seinem immer größeren Portfolio an Fotodruckern auch zahlreiche Digitalkameras an. Durch die Übernahme von Snapfish soll Kunden die Auswahlmöglichkeit geboten werden, ob sie ihre Bilder lieber zu Hause oder übers Internet ausdrucken lassen.

Laut HP hat Snapfish 13 Millionen registrierte Anwender und 90 Mitarbeiter. Snapfish-Präsident Ben Nelson soll den Bereich bei HP künftig leiten.

Themenseiten: Business, Hewlett-Packard

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu HP übernimmt Online-Fotosite Snapfish

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *