Intel will Stromsparfunktion von Yonah demonstrieren

Dual-Core-Chip soll als Teil der nächsten Centrino-Generation Napa Anfang 2006 auf den Markt kommen

Auf dem Intel Developer Forum in Japan will der Chiphersteller die Energiesparfunktion Dynamic Power Coordination (DPC) demonstrieren, die den Stromhunger der Dual-Core-CPU Yonah bremsen soll. Yonah ist der Nachfolger des aktuellen Pentium M und soll im Rahmen der nächsten Centrino-Generation Napa Anfang 2006 auf den Markt kommen.

DPC soll abhängig von aktuellen Leistungsanforderungen die Taktrate der beiden Rechenkerne der CPU beeinflussen, um den Stromverbrauch zu zügeln. „Die Leistungsaufnahme von jedem der beiden Cores ist völlig unabhängig vom anderen“, so Mooly Eden, Vice President der Intel Mobility Group.

Langfristiges Ziel sei, mit einer Akkuladung eine Laufzeit von acht Stunden zu erreichen. Dazu müsse aber das gesamte Ökosystem entsprechend angepasst werden, angefangen von den Displays, die rund ein Drittel des Stromverbrauchs ausmachen, bis hin zur Software, die den Chip so selten wie möglich durch Anforderungen aus dem Stromsparmodus holen soll.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel will Stromsparfunktion von Yonah demonstrieren

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *