Microsoft bringt Preview von Indigo

Damit ist neben Avalon bereits die zweite Longhorn-Komponente als Vorschau-Version verfügbar

Der Softwarehersteller Microsoft hat MSDN-Abonennten (Microsoft Developer Network) eine Preview-Version des Kommunikations-Subsystems Indigo zugänglich gemacht. Indigo soll die Basis für verteilte Anwendungen bilden, die Informationen via Webservices austauschen. Die Community Technology Preview soll in wenigen Wochen auch öffentlich zum kostenlosen Download zur Verfügung stehen.

Nach den ursprünglichen Planungen von Microsoft sollte Indigo neben dem Dateisystemaufsatz Win-FS und dem Grafik-Subsystem Avalon eine der tragenden Säulen der nächsten Windows-Generation Longhorn sein. Im August 2004 gaben die Redmonder bekannt, dass Indigo und Avalon auf den Wunsch von Entwicklern auch für Windows XP und Windows Server 2003 zur Verfügung stehen werden.

Indigo soll die Entwicklung und den Betrieb von verteilten Applikationen vereinfachen. Dabei liegen nicht alle Komponenten auf einem System, sondern sind über verschiedene Rechner verteilt und tauschen ihre Informationen über Webservices aus. Über Webservices ist auch die Verbindung zu inkompatiblen Plattformen wie Java möglich.

Indigo soll insgesamt fünf verschiedene Mechanismen ersetzen, die derzeit für das Senden von Nachrichten zwischen zwei Anwendungen eingesetzt werden, so Ari Bixhorn, der sich für die Webservices-Strategie des Softwarekonzerns verantwortlich zeichnet. Der Microsoft-Manager sagte zudem, dass noch im ersten Halbjahr eine Beta von Indigo zur Verfügung stehen wird. Neben der Indigo-Preview hat Microsoft auch die zweite Vorschau-Version des Grafik-Subsystems Avalon zur Verfügung gestellt.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft bringt Preview von Indigo

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *