Motorola präsentiert Bluetooth-System für Jaguar

Schnurlose Übertragung von Telefonbuch-Daten soll Fahrer des Edel-Wagens erfreuen

Motorola hat mit dem „Jaguar-Bluetooth-System“ auf der CTIA Wireless 2005 in New Orleans eine neue Freisprecheinrichtung vorgestellt, die mobile Kommunikation im Auto bequemer machen soll. Das speziell für die Edelmarke entwickelte System soll voll in das Fahrzeug integriert sein.

„Hat der Fahrer die Freisprecheinrichtung einmal mit seinem Bluetooth-Handy bekannt gemacht, wird die Verbindung zwischen beiden Geräten immer automatisch aufgebaut – unabhängig davon, ob das Handy in der Jacke, auf dem Rücksitz oder in der Aktentasche im Kofferraum liegt“, so der Handy-Hersteller. Im Telefon gespeicherte Namen und Rufnummern würden an das System im Fahrzeug übertragen und sollen jederzeit über die Bedieneinheit am Lenkrad verfügbar sein.

Name oder Nummer eines Anrufers meldet das Jaguar-Bluetooth-System über ein Display. Wie bei vielen ins Auto integrierten Freisprecheinrichtungen schaltet das Audio-System auf stumm, sobald der Fahrer ein Gespräch annimmt. Das Jaguar-Bluetooth-System ist „mit zahlreichen Bluetooth-fähigen Handys kompatibel“, so der Hersteller.

Das für alle aktuellen Jaguar-Modelle geeignete System könne gleich beim Neuwagenkauf bestellt und ab Werk geliefert oder nachträglich montiert werden. Auch die Nachrüstung älterer Modelle soll möglich sein.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Motorola präsentiert Bluetooth-System für Jaguar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *