Siemens bietet Festnetz-Telefonate via Handy

Neue Bluetooth-Lösung für Mobiltelefone

Forscher von Siemens haben ein neues System entwickelt, mit dem Handyuser über das Festnetz telefonieren können. Via Bluetooth verbindet das System Mobiltelefone mit dem ISDN-Festnetz und erlaubt Anwendern ihre mobilen Endgeräte auch zu Hause zu günstigen Festnetztarifen zu nutzen, ohne spezielle Tarife ihrer Mobilfunkanbieter zu buchen.

Laut Siemens können sämtliche Einstellungen, wie gespeicherte Termine oder Telefonbucheinträge des Geräts weiter verwendet werden. Der Nutzer entscheidet, ob er zu Hause mit dem Handy oder mit dem Festnetzgerät telefonieren möchte. Per Knopfdruck kann er sein Handy auf die Festnetznummer umschalten. Dann nimmt er wie gewohnt eingehende Telefonate entgegen und stellt neue Verbindungen her. Dabei nimmt das Handy über das Bluetooth-Cordless-Telephony-Profile (CTP) Verbindung mit einem Bluetooth-Access-Point auf. Dieses Empfangsgerät muss dazu nur an das Festnetz angeschlossen sein.

Enthält der Zugangspunkt eine Schnittstelle für VoIP oder DSL, kann auch Internet-Telefonie betrieben werden. Weiters ist laut Siemens auch das Surfen auf Webseiten und das Senden und Empfangen von E-Mails möglich. Besucher der CeBIT 2005 in Hannover können die neue Technologie mit einem Siemens-Handy bereits testen.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Siemens bietet Festnetz-Telefonate via Handy

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *