CeBIT: Tobit stellt mitdenkendes Haus aus

Modell im Maßstab 1 zu 3 soll Ideen des Software-Herstellers illustrieren

Der auf Messaging spezialisierte Software-Hersteller Tobit zeigt an seinem CeBIT-Stand (Halle 6, Stand H16) ein Modell eines digitalen Zuhauses im Maßstab 1 zu 3. Daran illustriert das Unternehmen in regelmäßigen Shows seine Vorstellung von den Vorteilen eines vernetzten Heims. So soll der Computer den Hausbesitzer per Handy über eine Brandgefahr informieren, rechtzeitig warmes Badewasser einlassen oder bei tief stehender Sonne die Jalousien herunterlassen, um den ungetrübten Blick auf den Fernseher zu ermöglichen.

Tobit kooperiert hinsichtlich solcher Ansätze für Home Automation schon seit längerem mit den Software-Spezialisten Microsoft (Betriebssystem Windows XP Media Center Edition), Beckhoff (Heimautomation), 3Soft (Bedienung), Scemtec (Lokalisierung) und Tridonic Atco (Beleuchtungssteuerung). Dieses Team hat bereits ein automatisiertes Haus in voller Größe in München-Riem realisiert, das Bill Gates im Januar eröffnet hatte (ZDNet berichtete). Tobit war bei diesem Projekt für die Bereiche Messaging und Entertainment zuständig.

Den Geschäftskunden zeigt Tobit außerdem ein Pluspaket David V8+ für seine Messaging-Server-Lösung. Dabei handelt es sich um Erweiterungen für den sicheren Versand von Nachrichten und Dokumenten über das Internet. Zusätzlich zu Pretty Good Privacy (PGP) unterstützt Tobit nun auch S/MIME (Secure/Multipurpose Internet Mail Extension) samt Zertifikatsverwaltung durch Microsoft. Diese Kombination aus digitaler Signatur und Verschlüsselung erfordert ein auf einer Smartcard abgelegtes Zertifikat, mit dem sich der Absender via Kartenlesegerät ausweisen muss.

ZDNet hat das Tobit-Modell auch in einer Video-News vorgestellt.

Tobit Digital Home-Modell

Themenseiten: CeBIT, Messe, Personal Tech, Software, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu CeBIT: Tobit stellt mitdenkendes Haus aus

Kommentar hinzufügen
  • Am 14. März 2005 um 14:09 von S. Schulz

    CeBIT: Tobit stellt mitdenkendes Haus aus
    Vielen Frauen würde schon ein mitdenkender Mann genügen.

  • Am 17. März 2005 um 9:19 von Markus Zack

    Veraltet
    Das Tobit Haus ist wohl mehr als ein Jahrzehnt hintennach. Die erwähnten Funktionen sind seit über 10 Jahren schon realisierbar und Tausende male bereits eingebaut im deutschsprachigen Bereich. Das Bussystem EIB machts möglich – und noch vieles mehr. Wer wird sich denn von der Firma Tobit so etwas einbauen, wo doch weit über 100 Hersteller seit mehr als 10 Jahren mit dem System schon Erfahrungen sammeln und dementsprechend kompetent sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *