CeBIT: Heimkino-Projektor von Hitachi für 800 Euro

Für kleinere Räume: 130 cm Bild bei 180 cm Abstand

Die Hitachi Digital Media Group hat auf der CeBIT 2005 einen Heimkino-Projektor zum empfohlenen Verkaufspreis von 799 Euro vorgestellt, der sich gut für kleinere Räume eignet. Außerdem wird am Stand 4F4 in Halle 1 das HDTV-fähige Spitzengerät PJ-TX100 gezeigt.

Der neue PJ-LC7 bringt 1500 ANSI-Lumen Helligkeit und überlässt dem Benutzer die Wahl zwischen den Darstellungsformaten 16:9 und 4:3. Im Inneren sitzen drei SVGA-LCD-Panels mit 0,55 Zoll Größe. Bei einem Abstand von 1,80 Metern zur Projektionsfläche beträgt damit die Bildgröße 1,30 Meter.

Zu den weiteren Features gehören ein 1,2faches Digitalzoom und Hitachis Motion Adaptive Progressive Scan-Technologie, die Flimmern und Unschärfe verhindern soll. Außerdem gibt es eine vertikale digitale Keystone-Korrektur für den Fall, dass der Projektor nicht auf idealer Projektionshöhe aufgestellt werden kann, sondern niedrig steht oder an der Decke montiert wird.

Der PJ-LC7 wird noch in diesem Monat erhältlich sein.

Themenseiten: CeBIT, Hardware, Messe

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT: Heimkino-Projektor von Hitachi für 800 Euro

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *