CeBIT: Shuttle bringt Barebone mit ATI-Chipsatz Radeon Xpress 200

Hypertransport und DDR-400-Speicher werden unterstützt

Shuttle stellt seinen Barebone-PC ST20G5 als ersten seiner Art mit ATIs integrierter Grafik Radeon Xpress 200 vor. Dieser Chipsatz für die Athlon64-Plattform bietet DirectX-9.0- und OpenGL-Unterstützung.

Das Board für den Sockel 939 bietet den Speicherbus Hypertransport mit 1 GHz, nimmt DDR-400-Arbeitsspeicher und optional eine PCI-Express-Grafikkarte auf – dann werden sogar drei Monitore unterstützt. Standardmäßig verfügt der Rechner über einen VGA- und einen DVI-Ausgang. Zu den weiteren Anschlüssen zählen vier USB-Ports, 8-Kanal-Sound über SPDIF-I/O, Gigabit-Ethernet und zwei Firewire-400-Ports.

Das Gehäuse ist mit Shuttles SilentX-Kühltechnologie ausgestattet, zu der auch ein Netzteil mit 240 Watt Leistung gehört. Im Inneren ist Platz für eine Standard-PCI-Erweiterungskarte (32 Bit) und ein 3,5-Zoll- sowie ein 5,25-Zoll-Laufwerk, also optisches Laufwerk plus Festplatte (Serial-ATA, RAID 0, 1 und JBOD werden unterstützt, wobei das zweite Laqufwerk extern angeschlossen werden muss).

Shuttle kündigt die Verfügbarkeit für April an. Der Preis soll etwa 380 Euro betragen.

Themenseiten: CeBIT, Hardware, Messe

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT: Shuttle bringt Barebone mit ATI-Chipsatz Radeon Xpress 200

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *