CeBIT: Zyxel präsentiert IP-Videofon

Das P5000W dient auch als Multimediaplattform

Zyxel präsentiert auf der CeBIT 2005 das P5000W, ein IP-Videofon mit Touchscreen. Damit will das Unternehmen IP-Providern eine Plattform bieten, um den Kunden individuelle Services anbieten zu können. So kann der User beispielsweise auf Wettervorhersagen, Börsen-News, Musikübertragungen oder Online-Shopping per Touchscreen zugreifen.

Das Voice over IP-Gerät hat einen fünf Zoll großen LCD-Touchscreen. Die Bild- und Tonaufzeichnungen erfolgen über eine eingebaute CMOS-Kamera und das Mikrofon des P5000W. Der User kann über ein Bluetooth-Headset oder über das abnehmbare Bluetooth-Mobilteil des Videofons von überall im Haus telefonieren. Mit dem abnehmbaren Mobilteil kann die Basisstation auch per Infrarot bedient werden.

Da das P5000W den SIP-Standard unterstützt, kann es ohne weiteres in eine existierende SIP-Infrastruktur integriert werden. Ein Self Installation Auto Provisioning Server macht es möglich, dass man sofort nach dem Anschluss des Gerätes VoIP nutzen kann und nicht auf eine Freigabe vom ISP warten muss. Wann das IP-Videofon zu haben sein wird, steht noch nicht fest. Zyxel hofft aber auf eine Auslieferung ab dem vierten Quartal 2005.

Screenshot
Nicht einfach ein IP-Videotelefon: Das Zyxel P5000W

Themenseiten: CeBIT, Hardware, Messe, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT: Zyxel präsentiert IP-Videofon

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *