CeBIT: Videofilmversand per HTML-Mail

Vismail stellt auf der Computermesse neue Komprimierungsverfahren vor

Das englische Softwarehaus Vismail präsentiert auf der CeBIT einen neuen patentierten Dekomprimierungsservice, der Filme ähnlich der mp3-Technik von mehreren Megabytes auf Kilobyte Größe reduziert und in E-Mails integriert verschicken kann. Die mit Vismail verschickten Filme müssen nicht mehr wie bei Streaming-Verfahren online heruntergeladen werden, sondern kommen als nur wenige hundert Kilobyte große Pakete direkt im Postfach des Empfängers an und können auch offline abgespielt werden.

Seit November 2004 testen die Engländer ihren Filmversandservice per HTML-Mail. Kunden wie BMW konnten bereits für eine Kampagne zur Einführung der neuen 6er-Reihe gewonnen werden und auch der Musiksender MTV setzte bereits Vismail zu Marketingzwecken ein. Die Qualität der Filme ist so gut, dass unter anderem die British Deaf Association (englische Gesellschaft für Taubstumme) den Service nutzt, um per GebärdensprachE-Mail mit ihren Mitgliedern zu kommunizieren.

Da die Filme nicht als Anhang sondern in die E-Mail integriert verschickt werden, werden sie nicht von Firewalls als Sicherheitsrisiko eingeschätzt und fälschlicherweise gelöscht. Über das Vismail-Webtool können Filme gleichzeitig an mehrere E-Mail Adressen versandt werden. Eine Weiterleitung der HTML-Mails ist nicht möglich, was sich in Zeiten von Spam auch als Vorteil erweisen könnte.

Bei Microsoftprodukten wie Outlook und PC-Betriebssystemen funktioniert Vismail weitestgehend problemfrei. Bei Mac-Usern oder Benutzern anderer E-Mail Programme wie zum Beispiel Mozillas Thunderbird werden die Filme noch über Links, statt direkt in der Inbox abgespielt.

Zwei Zielgruppen hat Vismail im Visier: Vismail home richtet sich an private Kunden, die für rund zehn Euro pro Monat oder bei Abschluss eines Jahresabos für rund 70 Euro 50 Filmversendungen pro Monat mit Urlaubsgrüßen oder auch Bewerbungsvideos versenden können.

Mit Vismail pro bieten die Briten Unternehmen und Werbeagenturen ein attraktives Direkt Marketinginstrument, das den einfachen Versand von E-Mails mit der Wirkung von Werbespots verbindet und exakte Statistiken über Reichweiten und Kontakte liefert.

Themenseiten: CeBIT, Messe, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT: Videofilmversand per HTML-Mail

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *