CeBIT: Acer stellt Notebook-Serie mit AMD Turion 64 vor

Aspire 5020-Serie soll ab April erhältlich sein

Der Computerhersteller Acer hat auf der CeBIT mit der Aspire 5020-Serie die ersten Notebooks mit AMD Turion 64-Prozessor vorgestellt. Die Geräte sollen ab Ende April für 1299 Euro erhältlich sein.

„Die Zielgruppe für dieses Gerät sind mobile Power-User“, so Acer Deutschland-Geschäftführer Oliver Ahrens. „Wir haben auf den Einsatz der neuesten Komponenten geachtet.“

Vom Turion 64 hat Acer die Modellreihe mit 35 Watt Leistungsaufnahme gewählt. Produktmanager Andre Tegtmeier sagte gegenüber ZDNet, dass nur Chips mit 1 MByte L2-Cache zum Einsatz kommen werden.

Als Chipsatz wird ATIs Mobility Radeon Xpress 200 genutzt, der auf 512 MByte Hauptspeicher zurückgreifen kann. Die Grafik wird durch einen Mobility Radeon X600 oder X700 mit 64 beziehungsweise 128 MByte Speicher realisiert. Die Festplattenkapazität beträgt 60 oder 80 GByte. DVDs können über den integrierten Double-Layer-Brenner erstellt werden.

Die Geräte verfügen über ein WXGA-Display mit 15,2 Zoll Diagonale. Der Bildschirm soll mit einer als „Crystal Brite“ bezeichneten Technologie ausgestattet sein, die laut Ahrens für mehr Kontrast und leuchtendere Farben sorgt. Für drahtlose Verbindungen kommt ein 802.11b/g-Chip zum Einsatz. Acer nennt eine Batterielaufzeit von „bis zu drei Stunden“. Die Abmessungen des Notebooks betragen 36,3 mal 27,8 mal 3,3 Zentimeter.

Themenseiten: CeBIT, Hardware, Messe

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT: Acer stellt Notebook-Serie mit AMD Turion 64 vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *