CeBIT 2005: Biostar bringt Barebone mit Mediacenter-Front

Mit Mainboard für aktuelle P4-Chips im Pico-BTX-ähnlichen Format

Biostar Microtech aus Taiwan stellt einen neuen Barebone für LGA775-Prozessoren von Intel vor. Das Gehäuse des Ideq 300G MCE-I entspricht früheren Modellen von Biotechs Ideq-Serie. Allerdings wurde das Frontpanel auf Microsoft Media Center abgestimmt.

Das Gehäusedesign ist an den Pico-BTX-Formfaktor von Intel angelehnt. Durch einfaches Aufklappen erreicht man die Komponenten des Systems. Zur Geräuschoptimierung gibt es drei Kühlermodi zur Auswahl: Normal, Quiet und Fuzzy.

Neben einem Intel Pentium 4-Prozessor mit bis zu 3,8 GHz unterstützt der Barebone einen Frontside-Bus mit 533 oder 800 MHz. Der Speicher wird über ein Dual-Channel-DDR-Interface verbunden. Außerdem ist mit dem Intel-Chip ICH6R in der Southbridge ein Onboard-RAID-System für ATA- und Serial-ATA-Platten vorhanden. Zu den Schnittstellen gehören USB 2.0 und Firewire, Gigabit-Ethernet und ein Flashkarten-Leser für sieben Formate.

Das Gehäuse misst 19,3 mal 21,6 mal 34,2 Zentimeter. Es bietet einen PCI- und einen Mini-PCI-Steckplatz für Erweiterungen.

Die Auslieferung des Geräts will Biostar nach der CeBIT beginnen. Dann wird auch der empfohlene Verkaufspreis feststehen.

Themenseiten: CeBIT, Hardware, Messe

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT 2005: Biostar bringt Barebone mit Mediacenter-Front

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *