CeBIT: E-Plus und Freenet kooperieren

Kombiniertes Angebot aus Mobilfunk und DSL

Freenet und E-Plus haben auf der CeBIT ihre Kooperation bekannt gegeben. Die beiden Unternehmen haben ein kombiniertes Angebot aus Mobilfunk und DSL vorgestellt.

Zwei Komponenten bilden die Basis für den neuen Dienst: Das Freenet-Handy „Freenet IP1“ und die „Freenet Homestation“, die gleichzeitig als DSL-Router, Modem mit WLAN-Station fungiert. Sie unterstützt VoIP sowie Bluetooth und ist damit die Schnittstelle zwischen Handy, DSL und Internet-Telefonie.

Anwender können zuhause innerhalb der Reichweite der Homestation, als Phonezone bezeichnet, mit dem Freenet IP1-Handy per VoIP kostenlos über das Internet telefonieren. Außerhalb der Phonezone soll der Kunde zu marktüblichen Mobilfunkkonditionen telefonieren können. Die Mobilfunkkomponente wird von E-Plus zur Verfügung gestellt. Die Konditionen sollen in Kürze bekannt gegeben werden.

„Unser Angebot wird mit Sicherheit für Wirbel im Telefonmarkt sorgen, denn wir bieten unseren Kunden mit einem einzigen Gerät – dem Freenet IP1 – einen hohen Telefon-Komfort zu sensationellen Preisen“, so Eckhard Spoerr, Vorstandsvorsitzender der Freenet.de AG, zur Einführung des neuen Voice-over-IP-Produkts.

Das Dual-Band-Handy „Freenet IP1“ ist ein Klapphandy mit einem hochauflösendem Display. Es deckt die Frequenzbänder GSM 900 und GSM 1800 ab und bietet polyphone Klingeltöne, WAP und GPRS. Das Gerät bietet 100 Stunden Standby und 300 Minuten Gesprächszeit. Die Kommunikation mit der Freenet Homestation erfolgt per Bluetooth.

Themenseiten: CeBIT, Messe, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu CeBIT: E-Plus und Freenet kooperieren

Kommentar hinzufügen
  • Am 9. März 2005 um 18:08 von Sb

    und der Anschluss
    Wie immer: woher kommt der DSL-Anschluss?
    Solange wir alle an der Telekom kleben bringt das doch alles nichts.

    • Am 10. März 2005 um 14:36 von kk

      AW: und der Anschluss
      freenet ist unabhängig von der Telekom und bietet – wie z.B. Arcor – eigene Komplettanschlüsse an. (Traffic + DSL-Anschluss)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *