CeBIT: Nokia mit Messe-Fokus UMTS und Multimedia

Ein Handy mit Megapixel-Kamera, zwei für Videokonferenzen

Im Mittelpunkt des Messeauftritts von Nokia auf der CeBIT 2005 stehen UMTS, auch als 3G bezeichnet, und Multimedia. So stellt der Handy-Hersteller erstmals die Handys 6230i mit Megapixel-Kamera und die „3G-Imaging-Smartphones“ 6680 und 6681 vor. Beim 6681 handelt es sich um eine für EDGE-Netze optimierte Variante. Diese Modelle besitzen zwei integrierte Kameras und eignen sich damit für Videotelefonie. Durch Nokias Xpress-Print-Technologie soll außerdem einfaches Drucken von Bildern ohne PC möglich sein.

Für Kunden, die eher Wert auf Design legen, zeigt Nokia das Klapphandy 6101, das den Netzbetreibern umfassende Anpassungsmöglichkeiten bieten soll, darunter das Aufspielen eigener Software. An Business-Kunden wenden sich natürlich auch die beiden bereits verfügbaren Communicator-Produkte 9300 und 9500, die ebenfalls auf der CeBIT zu sehen sind.

Selbst bei den Produkten für Business-Kunden hat Nokia einen Multimedia-Schwerpunkt: Das Unternehmen stellt nämlich die letzten Monat angekündigte Musik-Lösung für Netzbetreiber aus, die gemeinsam mit Loudeye entwickelt wurde. Als erster Kunde für das Musik-Portal wurde O2 Germany gewonnen. Außerdem wurde in diesem Bereich eine Zusammenarbeit mit Microsoft angekündigt, die den Download „ohne Kompromisse hinsichtlich des Dateiformats“, so Nokia, ermöglichen soll.

Nokia stellt auf der CeBIT in Halle 26, Stand E68 aus.

Themenseiten: CeBIT, Hardware, Messe, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT: Nokia mit Messe-Fokus UMTS und Multimedia

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *