IDF: Dual Core ist nicht gleich Dual Core

Intel arbeitet an 15 Projekten mit verschiedenen Implementierungen

Auf seinem Developer Forum in San Francisco hat der Halbleiterhersteller Intel einen Überblick über die in Entwicklung befindlichen Dual-Core-CPUs gegeben. Insgesamt arbeiten die Intel-Ingenieure an 15 Projekten.

Bei der Implementierung gibt es jedoch erhebliche Unterschiede. So sind die beiden Kerne der fürs zweite Quartal angekündigten Smithfield-CPU auf einem Die untergebracht, agieren aber samt Cache eigenständig. Auch die zwei Kerne des Itanium-Nachfolgers Montecito sind auf einem Die integriert, teilen aber verschiedene Ressourcen. Der 65-Nanometer-Chip Presler setzt sich hingegen aus zwei einzelnen Dies zusammen, die erst durch das Packaging zu einer Dual-Core-CPU werden.

Experten zufolge zieht die stärkere Integration der einzelnen Bestandteile eines Dual-Core-Prozessors einen erheblich höheren Entwicklungsaufwand nach sich. Im Gegenzug haben solche Chips dann auch ein erhöhtes Leistungspotential.

Themenseiten: Hardware, Intel

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IDF: Dual Core ist nicht gleich Dual Core

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *