QNX mit frischem Platform Core Source Kit

Kontrolle beim Embedded Design

QNX Software Systems hat ein neues Platform Core Source Kit präsentiert, das dem Entwickler Einsicht in den Programmiercode praktisch aller System Libraries und Facilities des Betriebssystems ermöglicht. Code-bedingte Probleme und Fehler sollen sich damit identifizieren und beheben lassen.

Neben unterschiedlichen Libraries, etwa für System, Runtime, Networking, Verschlüsselung, XML oder Kompression, umfasst das Kit Treiber-Frameworks für Audio, Grafik, Input etc., Systemdienste und System Facilities. Damit werden unter anderem verschiedene Services wie etwa TCP/IP, PPP, QNX io-net und remote Fileservices unterstützt. Weitere Features sind POSIX und QNX Utilities, beispielsweise cp, grep, ls, mkdir, sed und touch. Zudem bietet das neue Kit Funktionalitäten für Embedded Networking wie etwa einen winzigen Stack, einen Embedded Web- und Datenserver.

Das Platform Core Source Kit wird projektweise lizenziert und ist ab sofort erhältlich.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu QNX mit frischem Platform Core Source Kit

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *