Absatzboom bei LCD-Monitoren

Nach Verkaufserfolg scheint Preissteigerung noch wahrscheinlicher

Der weltweite Absatz von LCD-Monitoren wird im nächsten Quartal nochmals zulegen. Laut von „Economic Daily News“ (EDN) veröffentlichten Zahlen werden in Q2 rund um den Globus 23 Millionen Stück über die Ladentische gehen. Im laufenden Quartal wird der Absatz 21 Millionen Stück betragen, meldet EDN unter Berufung auf Angaben von Displaysearch.

Der Absatzboom lässt eine Preissteigerung bei den Produkten jetzt immer wahrscheinlicher werden. Die Chancen stünden gut, dass die Preise für 17-Zoll-Panels im nächsten Monat um zwei bis fünf Dollar steigen, zitiert EDN David Hsieh, den Leiter der taiwanesischen Niederlassung von DisplaySearch. Das Überangebot von großformatigen Panels würde sich im zweiten Quartal abschwächen, sagte Hsieh.

Im Laufe des vergangenen Jahres waren die Preise für 17-Zoll-Monitor-Panels um rund 25 Prozent auf 152 Dollar abgestürzt. In diesem Jahr sollte der vermehrte Absatz für mehr Preisstabilität sorgen. DisplaySearch erwartet nach dem Plus von 9,5 Prozent im zweiten Quartal einen Anstieg der Verkäufe um 4,3 Prozent im dritten Quartal. Im Weihnachtsquartal soll der Absatz schließlich um 20,8 Prozent auf 29 Millionen Stück zulegen.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Absatzboom bei LCD-Monitoren

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *