Sun entlässt Mitarbeiter der Software-Sparte

Insgesamt wurden bis jetzt 3600 Stellen gestrichen

Sun Microsystems hat zum 15. Februar weitere Stellen in seiner Software-Abteilung gestrichen. Das Unternehmen versucht derzeit unter anderem durch Entlassungen in großem Stil, seine Profitabilität zu erhöhen.

Zunächst wollte Sun 3300 Stellen streichen, hat diese Zahl dann später aber auf 3500 erhöht und ist jetzt bei 3600 angekommen. Ob dem Sparprogramm darüber hinaus noch weiter Arbeitsplätze zum Opfer fallen, ist derzeit nicht bekannt.

Im vergangenen Quartal hat Sun bei sinkenden Umsätzen einen Gewinn von 18 Millionen Dollar bekannt gegeben. Um seine Ertragssituation weiter zu verbessern, geht das Unternehmen verschiedene Wege: So setzt Sun zwischenzeitlich vermehrt auf AMDs Server-CPU Opteron, hat sein Betriebssystem Solaris quelloffen gemacht und seine Preispolitik überarbeitet.

Themenseiten: Business, Sun Microsystems

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sun entlässt Mitarbeiter der Software-Sparte

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *