E-Plus vereinfacht Prepaid-Tarife

Unternehmen will mehr profitable Kunden gewinnen


Der Mobilfunkanbieter E-Plus will sein Prepaid-Tarifstruktur vereinfachen und damit stärker profitable Kunden gewinnen. Die Preise für vorausbezahlte Guthabenkarten würden ab März deutlich sinken, sagte Wilko van der Meer, Geschäftsführer für Marketing und Vertrieb, am Freitag auf einer Telefonkonferenz. Die Minutenpreise werden um bis zu 50 Prozent fallen.

Durch eine Umsteuerung der Subventionierung sollen vor allem Vieltelefonierer in dem Tarif-Segment gewonnen werden. E-Plus bietet ab März zwei Prepaid-Tarifmodelle an, wobei sich eines an Vieltelefonierer richtet.

In den vergangenen Quartalen hat sich die Tochter der niederländischen KPN vor allem um die umsatzstarken Vertragskunden bemüht.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu E-Plus vereinfacht Prepaid-Tarife

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *